FILM “Krieg im Weltraum” (SciFi Klassiker)

Online seit 27.08.2017

Originaltitel: Uchu Daisenso

Herstellungsland: Japan 1959

VÖ: 18.08.17

Wertung: Gut

Regie: Ishiro Honda

Darsteller: Ryo Ikebe, Kyoko Anzai, Koreya Senda

FSK: ab 12

Verleih: Anolis Entertainment

Genre: Science Fiction

 

Inhaltsbeschreibung:

Eine Invasion aus den Tiefen des Weltalls bedroht die gesamte Erdbevölkerung. Das Ziel des Angriffs ist die vollständige Eroberung des blauen Planeten. Die Menschheit steht vor Ihrer größten Herausforderung, und alle Nationen der Erde schließen sich gegen den scheinbar unbesiegbaren Angreifer zusammen.

Todesmutige Astronauten entdecken das Versteck der Außerirdischen auf dem Mond, aber der Kampf zwischen den Erdbewohnern und den seelenlosen Eindringlingen aus dem All hat damit erst begonnen. Es kommt zu einem spektakulären Schlagabtausch auf den Kontinenten und im Orbit des Erdballs, der KRIEG IM WELTENRAUM ist nicht mehr aufzuhalten.

GODZILLA-Schöpfer Inoshiro Honda inszenierte bereits im Jahre 1959 gemeinsam mit Japans Trickzauberer Eiji Tsuburaya diesen ersten Weltraumkrieg der Filmgeschichte. In TohoScope und Farbe diente KRIEG IM WELTENRAUM als Inspiration für viele nachfolgende Genreproduktionen. Weit ihrer Zeit voraus entfesseln Honda und Tsuburaya ein Höllenszenario, wie es vorher noch niemals auf der Leinwand zu sehen war.

2-Disc-Edition (Blu-ray & DVD)

Extras: Japanische Fassung sowie amerikanische bzw. deutsche Kinofassung wählbar / Audiokommentar von Dr. Rolf Giesen und Jörg M. Jedner / Audiokommentar von Steve Ryfle und Ed Godziszewski / Deutscher Kinotrailer / Super-8-Fassung / Deutscher und amerikanischer Werberatschlag / Filmprogramm / Bildergalerie

20-seitiges Booklet geschrieben von Jörg M. Jedner

Der 8. Teil der “Rache der Galerie des Grauens”…

führt uns zu einer Schlacht im Weltraum, bei der sich die Menschen gegen einen Angriff einer anderen Macht erwehren müssen. Der Film ist unter der Regie von Ishiro Honda entstanden, der auch für die Godzilla Filme aus Japan verantwortlich war. Interessant ist, das diese Zukunftsvision entstanden ist, bevor tatsächlich ein Mensch in der Realität den Mond betreten hat. In diesem Film von 1959 spielt dieser Erdtrabant eine ganz wichtige Rolle für die Invasoren aber auch für die verteidigenden Menschen der Erde..
Der Film bietet uns genau das, was für von japanischen Science Fiction Filmen aus dieser Epoche zu erwarten haben. Sehenswert -visionäre oder auch lustige Kulissen, abenteuerliche Technik und sehr viele Modelbauten die spektakulär eingesetzt werden bzw. auch nicht selten sehenswert zerstört werden. Diese optischen Zutaten bieten uns also die Plattform für einen spannenden Action Film in dem die Menschen alles geben müssen um den Heimatplaneten zu verteidigen. Aber das ist ein hartes Stück Arbeit denn die Gegner haben jede Menge Tricks, bessere Technik und sogar Gedankenkontrolle zu bieten. Aber so leicht geben die Menschen ihre Heimat nicht her, und so erleben wir einen erbitterten Kampf und sogar tolle Schlachten zwischen Raumschiffen was für spätere Filmemacher sicherlich rückblickend als prägend zu bezeichnen ist.

Anolis Entertainment hat diesen Film mit viel Liebe zu Detail veröffentlicht. Das 20 seitige Booklet ist wissenswert und überzeugt durch viele Bilder und schöne Plakate aus verschiedenen Ländern. Das der Film ebenfalls in einer Super-8-Fassung zu sehen ist, wird jeden Filmfan große Freude bereiten. Der Film sollte sich in jeder Sammlung der “Galierie des Grauens” befinden. Aber auch diejenigen die es nur auf die japanischen Monsterfilme abgesehen haben können hier viel Freude dran haben. (michi)

_