FILM+HÖRSPIEL

FILM “Hidden in the woods” (Rape n Revenge)

hiddenOriginaltitel: En las afueras de la ciudad

Herstellungsland:  Chile 2012

: 23.06.2015

Wertung: Finger weg

Regie: Patricio Valladares

Darsteller: Siboney Lo, Carolina Escobar, Daniel Antivilo

FSK: 18

Label: Maritim Pictures (Ascot Elite)

Genre:  Rape n Revenge

 

Inhaltsangabe:

Zwei Schwestern wurden in absoluter Isolation großgezogen. Sie waren den Misshandlungen ihres drogendealenden Vaters ausgesetzt. Als die Polizei auf die verwahrlosten Kinder aufmerksam wird und einschreitet, tötet er zwei Polizisten mit einer Kettensäge und kommt ins Gefängnis. Aber die zwei Mädchen fliehen zusammen mit ihrem Bruder in eine Hütte im Wald. Dort kommen sie vom Regen in die Traufe. Ihr Onkel Costello, ein psychotischer Drogenbaron, taucht auf. Er will seine Ware wiederhaben – und er ist bereit, dafür auch zu töten.

Schnip Schnip

Was soll man über einen Film schreiben und fachsimpeln, wenn man eine derart beschnittene Version vorgelegt bekommt. Hier hat die deutsche Zensur mal wieder alles gegeben. 26 Schnitte, sogar 1 Tonzensur…insgesamt fehlen 6,5 Minuten dieses chilenischen Films. Die längste Cut Szene dauert satte 80 Sekunden. Nun allein das ist ja schon ein Grund sich gar nicht weiter mit dieser Verschwendung an Ressourcen zu beschäftigen. Ähnlich schwer getan hatte man sich in Deutschland übrigens mit dem argentinischen “I’ll Never Die Alone”, ein Film mit einer ähnlichen trockenen und kalten Darstellung von schonungsloser Brutalität.

h3

Und da ist man halt wieder bei der Diskussion ob es wirklich sein muss das man zeigt wie ewig jemand vergewaltigt und gequält wird. Wie endlos muss die Gewalt sein, bis auch der letzte Zuschauer befriedigt ist? Wie viel Erniedrigung bracht man zur Unterhaltung? Nun, diese Frage wird sich sicherlich so mancher Fragen, der das ungeschnittene Werk auf irgendeiner Filmbörse oder in Österreich zulegt. Aber hat man sich nicht bei Filmen die “Texas Chainsaw Massacre”, “Muttertag” oder “Freitag der 13.” einst nicht die gleichen schockierten Frage gestellt? Aber was wollen wir dann in 30 Jahren geboten bekommen, wenn der menschliche Reizfaktor derart sinkt…?

Für “Rape n Revange” Freunde wohl ein neuer Maßstab. Für alle die, die zur Gewalt auch etwas Komik brauchen eher weniger geeignet. Harter Stoff… (michi)

h1