FILM+HÖRSPIEL

FILM “Devil Dance – Im Spiegelbild des Teufels” (Horror)

Originaltitel: Mirror Mirror 2 / Raven Dance

Herstellungsland: USA 1993

VÖ: 27.03.2015

Wertung: Geht so

Regie: Jimmy Lifton

Darsteller: Tracy Wells, Roddy McDowall, Sally Kellerman, Lois Nettleton

FSK: ab 18

Studio: Maritim Pictures (Alive)

Genre: Horror

 

Inhaltsangabe:

Die verwaisten Geschwister Marlee (Tracy Wells) und Jeffrey (Carlton Beener) finden nach dem Tod ihrer Eltern ihr neues Zuhause in einem Kloster. Doch eine unheimliche Stimmung liegt dort in der Luft. Ein antiker Spiegel, in dem eine dunkle Kraft zu wohnen scheint, ist die Wurzel allen Übels…

Meinung / Fazit: lahme Fortsetzung

Drei Jahre nach “Mirror Mirror” folgte mit “Devil Dance” ein weiterer Film mit dem mystischen Spiegel als zentraler Mittelpunkt. In diesem Film befinden wir uns in einem Kloster wo der Spiegel in einem Wandschrank gefunden wird und fortan beim Waisenkind Marlee im Zimmer steht. Merkwürdige Dinge gesehen folgend, bei einem Gewitter schlägt der Blitz ein und Marlee überlebt nur knapp, verliert aber einen Großteil ihres Sehvermögens. Doch in der Nähe des Spiegels beginnt sie sich zu erholen. Doch auch die erbschleichende fiese Schwester hat es auf den Spiegel abgesehen,…

Der Film ist in Summe viel unspektakulärer wie sein Vorgänger. Spannung, Mystik und auch Gewalt sind kaum zu finden und auch die ganze Geschichte um das Waisenmädchen Marlee fesselt nur wenig. Besonders wenn das Mädchen vor dem Spiegel tanzt um diesen zu erfreuen ist dies ziemlich kitschig. Auch die schon im ersten teil zu sehende Szene, in der der Spiegel blutet und das Mädchen dann mit diesem schmust, wirkt hier viel weniger als beim ersten Teil.

Das Bild ist das einzige das besser ist als im ersten Teil. Die Geschichte packt einen nur sehr wenig und auch die Effekte wirken einfach nur grausam billig. Dieser Film gehört definitiv zu denen bei dem man sich die Fortsetzung hätte sparen können…. (michi)