FILM+HÖRSPIEL

FILM “Alien Shock” (Horror / SiFi)

Alien Shock - BDOriginaltitel: Without Warning

Herstellungsland:  USA 1980

: 27.03.2015

Wertung: Gut

Regie: Greydon Clark

Darsteller: Jack Palance, Martin Landau, Tarah Nutter

FSK: 18

Label: New Visions Film / CMV Laservision

Genre:  Horror / SiFi

 

Inhaltsangabe:

Ein abgelegener Landstrich in den USA: In der Nähe eines kleinen Waldsees verschwinden einige Menschen. Trotz eindringlicher Warnung wollen vier Jugendliche in dieser Gegend kampieren. Als zwei von ihnen verschwinden, machen sich die beiden anderen auf die Suche. Sie finden ihre Freunde grausam zugerichtet vor. Auf ihrer Flucht werden die beiden von kleinen vampirartigen Wesen angegriffen. Doch die blutgierigen Bestien sind nur die Vorboten eines mächtigen Aliens. Joe Taylor, ein Vietnamveteran, stellt sich der außerirdischen Bedrohung.

Hunters from outer space

Wieder einer dieser Film, die Gott weiß warum, indiziert wurden und nun endlich wieder diese Fesseln ablegen dürfen. Das Label New Vision Films hat diesen Trash Klassiker nun erstmals in Deutschland ungeschnitten auf BluRay gebannt und macht damit natürlich viele Sammler und Freunde des guten alten 80er Jahre Horrorfilms glücklich. Genauer betrachtet hat dieses Werk sogar vieles gemein mit dem erfolgreichen Film “Predator”, denn auch hier bekommen wir Besuch aus dem Weltall von Wesen, die uns nicht freundlich gesinnt sind, sondern nur mal rum kommen um auf Trophäen Jagd zu gehen. So einfach ist das, sind wohl genauso scheiße wie wir Menschen,…

Mit Jack Palance (Batman, Tango und Cash, Young Guns) oder  Martin Landau (Sleepy Hollow, Ed Wood, Entourage) könnte man sogar behaupten, dass dieser Film mit allerhand Stars besetzt ist, doch was man hier zu sehen bekommt ist und bleibt Trash pur,…und das ist auch gut so!

Viele extrem schräge Charaktere, jede Menge bekloppte Konversationen und natürlich viele billig-lustige Effekte wie die Quallen ähnlichen Aliens mit Saugrüsseln und scharfen Zähnen. Wenn diese durch die Luft fliegen such man schon automatisch nach dem Bindfaden, aber diesen hat man dann doch nicht mehr im Bild gelassen. ;-). Auch ist Platz für ein bisschen Blut und Ballerei, doch alles halb so wild, heutzutage schreckt das niemanden mehr auf. Indizierung?…Keine Ahnung warum!

Schön ist, dass so viele amerikanische Filme dieser Epoche doch ähnliche Kernelemente hat. Natürlich geht es an einen entlegenen Badesee, klar auch das der heruntergekommene Tankwart warnt diesen Weg zu bestreiten und die Kamerafahrten im Verfolgungsmodus sind auch dabei. Was hier enttäuscht ist das gänzliche Fehlen von “Naked Chicks”. In diesem Film muss keine entblößte Schönheit ins Gras beißen, dies ist schon eine kleine Enttäuschung. Sonst ist aber alles gut und genau das was der einstige VHS Horror Film Freak so liebte. Dieser Kauf ist dann letztlich irgendwie Pflicht….oder nicht? (michi)