F+H EMPFEHLUNG, FILM+HÖRSPIEL

HÖRBUCH “Porterville – Staffel 2”

Porterville

“Staffel 2”
(Hörbuch)

Wertung: Empfehlung

: 09.05.2014

Label: Folgenreich

Homepage: Homepage

Inhalt:
Transfer beendet, verkündet die Computerstimme aus den beiden Lautsprechern, und mit einem hellen Piepton schaltet sich der Außenmonitor wieder ein. Doch da draußen ist … nichts. Nichts außer dichten, weißen Schwaden. Keine Welt. Kein Sein. Nur Nebel.

Die sensationelle Serie “Porterville” geht in die zweite Staffel! Nachdem die erste Staffel schon ein ganz besonderer Mindfuck war, legt die Crew um Ivar Leon Menger noch eine Schippe drauf. Das Konzept bleibt wie gehabt: die nicht-lineare Erzählweise sorgt dafür, dass man im ersten Durchgang die Geschichte einfach wirken lassen muss. Dabei gibt man den Charakteren eine gewisse Tiefe und die Ereignisse an sich sind spannend bis spektakulär, aber wenn ich ehrlich bin: ein zweiter Hördurchgang ist für mich Pflicht, um die meisten Puzzlesteine zusammenzufügen. Viele Hörspiele kann man ja zur Unterhaltung einwerfen, muss nicht viel nachdenken und bekommt alles mundgerecht serviert, was durchaus seinen Reiz hat, aber “Porterville” verhält sich zu den normalen Hörspielen wie der Film “Memento” zu “Bella Block”. Höchste Konzentration und der Wille, es einfach geschehen zu lassen, müssen bei dieser Serie im Vordergrund stehen, was in der Konsequenz dafür sorgt, dass man es mit dem beachtlichsten Hörspiel der letzten Jahre zu tun hat.

Wer auf eine Mischung aus “Akte X” und “Twin Peaks” steht, das ganze mit dem Flux-Kompensator multipliziert und gerne nach dem Genuss noch Stunden mit den Mithörern diskutieren will, ist hier genau richtig! (chris)