FILM+HÖRSPIEL

FILM “SAW Butchery” (Torture / Horror)

Originaltitel: Nine Dead

Herstellungsland: USA 2010

Verkaufsdatum: 13.12.13

Wertung: Finger weg

Regie: Chris Shadley

Darsteller: Daniel Baldwin, John Terry, Melissa Joan Hart, William Lee Scott

FSK: ab 18 Jahren

Studio: Savoy Film (Intergroove)

Genre: Horror / Torture Porn

 

Inhaltsangabe:

„Ich habe euch aus einem guten Grund hier hergebracht. Euer Überleben hängt davon ab, dass ihr diesen Grund herausfindet. Ihr könnt nun darüber sprechen, aber in zehn Minuten komme ich zurück. Und ich werde einen von euch töten. Das wiederholen wir, bis ihr mir sagen könnt, warum ihr hier seid – oder bis ihr alle tot seid!“ – Mit diesen Worten lässt der Unbekannte neun Menschen in einem Bunker allein. In ihrer Todesangst gestehen die Männer und Frauen – darunter ein Schauspieler, eine Staatsanwalt, ein Polizist und eine Schauspielerin – sich ihre tiefsten und dreckigsten Geheimnisse, hoffend, dass in ihnen die Verbindung zwischen ihnen allen zu finden ist. Die Zeit verrinnt. Zehn Minuten sind vorüber. Der große Unbekannte kommt zurück. Er hat eine Waffe. Er tötet den ersten. Und das Spiel beginnt erneut.

Regisseur CHRIS SHADLEY kreiert einen clever gestrickten, ultraspannend inszenierten und extrem sadistischen Torture Porn-Alptraum, der dem Genre-Fan die Kinnlade nach unten fallen lässt!

Neun unterschiedliche Charaktere eingesperrt und angekettet in einem Kellerraum. Ziel ist es herauszufinden warum man dort ist, gelingt dies nicht wird jede zehn Minuten einer der Insassen ins Jenseits befördert. Tolle Geschichte,… Gab es ja nur schon gefühlt eine Millionen mal so oder in ähnlicher Form. Inszeniert von schlechten Schauspielern, die durch eine untaugliche Synchro noch schlechter wirken.

Dies macht die fast über die gesamte Spielzeit andauernde verbale Suche nach dem Grund der Gefangenschaft fast unerträglich. Es ist einfach nur langweilig und nervraubend. Und wenn dann mal wieder 10 Minuten herum sind und jemand ins Gras beißen muss oder darf, kann man nicht mal Blut sehen, denn die Tötungen bleiben für uns Zuschauer fast komplett im Verborgenen. Wozu dann diese Zeitverschwendung?

Keine Ahnung, für mich wieder einmal einer dieser komplett überflüssigen Filme, die die Menschheit nicht wirklich braucht. (michi)