FILM+HÖRSPIEL

FILM “Puppet Master” (Horror)

Puppet Master - BDOriginaltitel: Puppet Master

Herstellungsland: USA 1989

: 24.04.2015

Wertung: Geht so

Regie: David Schmoeller

Darsteller: Paul Le Mat, Irene Miracle, Matt Roe, Kathryn O’Reilly, Jimmy F. Skaggs

FSK: 18

Studio: New Vision Films / CMV Laservision

Genre:  Horror

 

Inhaltsangabe:

Der Puppenmacher Andre Toulon besitzt die einmalige Gabe, seinen toten Puppen Leben einzuhauchen. Nach seinem Tod hinterlässt er der Welt ein mörderisches Erbe: Killerpuppen! Ihre Körper sind ihre Waffen. Die niedliche “Miss Leech” würgt aus ihrem Mund riesige Killer-Blutegel hervor, die ihre Opfer wie Vampire aussaugen. Ein glänzender Enterhaken und ein Messer, scharf wie eine Rasierklinge, sind die Hände von “Blade”. Mit Armen wie Schraubstöcke hat sich “Pin Head” darauf spezialisiert, seine Opfer zu strangulieren. “Tunneler” dagegen liebt es blutig: er bohrt sich mit seinem spitzen Kopf am liebsten ins Fleisch seiner Opfer. 50 Jahre nach dem Tod
ihres Schöpfers erwachen die Puppen wieder zum Leben. Ein neuer Meister braucht sie für seine blutrünstigen Pläne …

Nicht drin was drauf steht

Killerpuppen, das ist der Stoff aus dem Alpträume gemacht werden. Wie soviele Horrorfilme in den 80er Jahren hatte es auch “Puppet Master” nicht leicht mit der strengen Zensur.  So musste der Film die kompletten 25 Jahre bis zur Neuprüfung absitzen und ist nun endlich ungeschnitten zu haben. So steht es ja auch auf dem Cover. Doch gebt acht, denn auf der BluRay Versionen sind die einst geschnittenen Szenen nur in den Spezials zu finden. Das liegt daran, dass man zum Aufarbeiten des HD Masters den einst zugelassenen Film genutzt hat. Auf der DVD Version besteht dieses Problem nicht, denn hier konnte man die ungeschnittene Version nutzen. Ganz schön schade, denn die Enttäuschung der entscheidenden fehlenden Szenen stellt sich sehr schnell ein.

Wer die richtige Version dann vorliegen hat kann sich dann am fiesen Schaffen der bösen Puppen ergötzen, die eine Gruppe von Para Wissenschaftlern nach und nach dezimiert. Dabei gibt es Kehlenschnitte, Blutegel, Bohrer und jede Menge andere effektive Mittel die Menschleins zu töten. Sehr schön arbeitet man in diesem Film mit den Perspektiven, denn wir erleben halt vieles aus Sicht der kleinen Fieslinge. Generell gefallen mir die Puppen mit ihren Aktionen und Bewegungen sehr gut.

Das Label wird demnächt die weiteren Filme dieser Puppen Horrorfilm Reihe veröffentlichen. Ich hoffe aber man tut sich den Gefallen und verwirrt die Kunden nicht nochmal so wie es bei der vorliegenden BluRay passiert ist. (michi)