FILM+HÖRSPIEL

FILM “Infected – Infiziert” (Zombie Horror)

Originaltitel:Infected

Herstellungsland: USA 2012

Verkaufsdatum: 12.08.2014

Wertung: Finger weg

Regie: Filip Maciejewicz

Darsteller: Bo Linton, Eugenia Kuzmina, Adrian Voo

FSK: ab 18

Studio: Maritim Pictures / Ascot Elite

Genre: Zombie Horror

 

Inhaltsangabe:

Ein neuer, tödlicher Virus breitet sich überall in Los Angeles aus. Die Infizierten mutieren – zusammen mit dem Virus, der sich entwickelt und die Infizierten transformiert. Sie werden verrottende, leichenähnliche Kreaturen ohne jedweden Verstand, aber mit der unbedingten Gier auf menschliches Fleisch. Tagsüber verbergen sich die Infizierten vor der Sonne, des Nachts gehen sie auf die Jagd. Die infizierte Zone von Los Angeles wurde unter Quarantäne gestellt, damit der Virus nicht über die gesamten USA hinwegfegt. Doch für die Überlebenden ist dies ein Problem: Denn die Flucht aus der Todeszone ist brandgefährlich!

Meinung / Fazit: Nicht wirklich gut

Der erste Eindruck des Films ist gar nicht mal so übel denn die Bildqualität ist wirklich ganz gut. Doch leider bietet der Film selber wenig Aufregendes, geschweige denn etwas neues für das Zombie Genre. Denn alles ist wie immer. Dubiose Machenschaften der Waffenhersteller sorgen für eine Epidemie in Raum Los Angeles. So begleiten wir eine Ansammlung von Überlebenden, die versuchen zur Evakuierungszone zu kommen. Dabei muss man sich mit allerhand infizierter herum plagen, aber auch mit vielen schrägen menschlichen Vögeln die nicht viel besser sind wie der durchschnittliche Zombie.

Die Untoten sind leider ziemlich lieblos geschminkt. Man sieht sofort das hier sehr stümperhaft geschminkt wurde, so kann man keine besonders gute Zombiehorde auf die Mattscheibe bekommen… Auch die Actionszenen sind einfach nur grausam. Wohl aus Kostengründen ist man hier sehr uninspiriert zu vorgegangen. Ich denke da zu Beispiel an eine Szene in der eine Flasche aus der Hand geschossen wird….man sieht den Typen mit dem Gewehr,…man hört einen Schuss,….und sieht eine zerplatzte Flasche in der Hand…. toll, nicht mal sich bewegende Glassplitter,… Letztlich ist noch zu bemerken, dass man auch nicht nach Splatter oder so zu suchen braucht. Die FSK18 Bewertung resultiert aus der Trailersammlung auf dieser Veröffentlichung. Der Film selber ist lediglich ab 16 eingestuft.

Mir fällt kein einziger Grund ein diesen Film zu empfehlen. Also lieber schnell wieder vergessen. (michi)