F+H EMPFEHLUNG, FILM+HÖRSPIEL

FILM “Grand Budapest Hotel” (Komödie)

Originaltitel: Grand Budapest Hotel

Herstellungsland: Großbritannien / Deutschland

Verkaufsdatum: 05.09.2014

Wertung: Empfehlung

Regie: Wes Anderson

Darsteller: Ralph Fiennes, F. Murray Abraham, Mathieu Amalric, Jeff Goldblum, Bill Murray

FSK: ab 12

Studio: 20th Century Fox Home Entertainment

Genre: Komödie

 

Inhaltsangabe:

„Grand Budapest Hotel“ erzählt die Abenteuer von Gustave H. (Ralph Fiennes), dem legendären Hotelconcierge eines berühmten europäischen Hotels in der Zeit zwischen den Weltkriegen – und seinem Protegé, dem Hotelpagen Zero Moustafa (Tony Revolori). Die beiden werden enge Freunde, nachdem sie in den Diebstahl und die Rettung eines wertvollen Renaissance-Gemäldes sowie in die Schlacht um ein riesiges Familienvermögen verwickelt werden. Es geht aber auch um eine verzweifelte Verfolgungsjagd auf Motorrädern, Zügen, Schlitten und Skiern sowie eine überaus rührende und nicht weniger große Liebe. All das passiert auf einem Kontinent, der sich plötzlich und dramatisch verändert…

Bonusmaterial der Blu-ray

Liebevolle Einblicke in Wes Andersons detailverliebten Filmkosmos bietet das Bonusmaterial der Blu-ray. Darunter ein Making-of, eine exklusive Führung mit Bill Murray durch den Drehort Görlitz sowie das Backrezept für die original Mendl „Courtesan au Chocolat“.

  • Unterwegs in Görlitz mit Bill Murray
  • Featurettes
    • Autorenvortrag
    • Die Gesellschaft
    • Backrezept (auch auf DVD)
  • Hinter den Kulissen
    • Die Darsteller (auch auf DVD)
    • Wes Anderson (auch auf DVD)
    • Making-of
    • Die Geschichte
    • Das Hotel
    • Die fiktive Welt
    • Die Gesellschaft
  • Bildergalerie (auch auf DVD)
  • Original Kinotrailer (auch auf DVD)

Meinung / Fazit: Concierge müsste man sein

Wes Anderson (Die Royal Tenenbaums) macht seinem Ruf, Regisseur für den besonderen Film zu sein, hiermit wieder alle Ehre. Und für dieses Vorhaben konnte er eine riesige Ansammlung an Stars für sich gewinnen, die diese wundervoll ausgeschmückte Geschichte, prächtig inszenieren. Ralph Fiennes, F. Murray Abraham, Mathieu Amalric, Jeff Goldblum, Bill Murray, Adrien Brody, Willem Dafoe und viele mehr folgten dem Ruf und konnten teilhaben an diesem zeitlosen genialen Film rund um Hotelconcierge Gustave und das Grand Hotel Budapest. Dabei sind es aber nicht nur die Darsteller die glänzen. Es sind die liebevollen Kulissen voller Details, die herrlichen teils sarkastischen Wortwahlen und vor allem natürlich diese wundervoll verstrickt und verworrene Geschichte, die von Minute zu Minute immer komplexer wird. Man betrachtet als Erwachsener diesen Film wie kaum einen anderen zuvor. Fast schon könnte man meinen wieder Kind zu sein und einen Märchenfilm zu betrachten, den man noch kaum zu greifen und zu durchblicken vermag.

Bild und Kamera bieten zudem Hochklassiges. Fast könnte man meinen in jeder Szene vor einem Gemälde zu stehen so farbenfroh, so mit Details überladen, man kann sich an jeder einzelnen Szene fast nicht satt sehen. Man sollte auch darauf achten, dass die drei verschiedenen Zeitschienen des Films alle jeweils in einem anderen Bildformat sind. Die Jetzt-Zeit des Erzähler ist zum Beispiel im heute doch eher veralteten 1,33:1 Format zu sehen. Auch bekommt man in einigen Erzählphasen sehr altbackene aber wunderschöne und liebevoll realisierte Stop Motion Animationen zu sehen, welche an die frühen Zeiten des Kinos erinnern. Entstanden sind die Bilder dieses Films zu einem großen Teil in Deutschland. So wurden sehr viele Aufnahmen vor allem in Görlitz gedreht, aber auch Dresden war Drehort zu diesem Werk bei dem auch die Filmstudios in Babelsberg beteiligt waren.

Der Film ist grandios, zeitlos und optisch opulent. Uneingeschränkt empfehlenswert! (michi)