FILM+HÖRSPIEL

FILM “Blood Removal” (Horror Thriller)

Originaltitel: Removal

Herstellungsland: USA 2010

Verkaufsdatum: 07.03.14

Wertung: Gut

Regie: Nick Simon

Darsteller: Billy Burke, Elliot Gould, Kelly Brook, Emma Caulfield, Oz Perkins

FSK: ab 16

Studio: Edel Germany GmbH

Genre: Horror

 

Inhaltsangabe:

Cole ist eigentlich ein ganz normaler Kerl. Doch seit einem Jahr geht sein Leben vor die Hunde. Seit jenem Tag, da er Zeuge eines grausamen Mordes, gefolgt von einem Selbstmord wurde. Weil Cole nicht mehr er selbst war, verließ ihn seine Frau. Was blieb, waren die schrecklichen Halluzinationen, die dazu führten, dass auch seine Karriere vor die Hunde ging. Nun arbeitet er in einem Putzservice und hat die schlimmste Nacht seines Lebens vor sich: Er soll alleine ein herrschaftliches Anwesen außerhalb der Stadt säubern. Seine einzige Gesellschaft ist Henry, der sadistisch veranlagte Besitzer des Hauses, der Cole glauben machen will, dass er gerade seine Frau ermordet hat. Alles spricht für einen Mord, aber ist dies nur Coles halluzinatorischer Wahn oder ist er wirklich bei einem Mörder zu Gast? Und wenn Henry ein Mörder ist, kann er einen Zeugen dann überleben lassen?

Meinung / Fazit: was da alles zum Vorschein kommt…

Diese “Horror Extreme Collection” des hier verantwortlichen Vertriebes konnte bei den bisherigen Titeln eher weniger begeistern. Umso überraschter bin ich über diesen Film, der neben den relativ bekannten Darstellern (Emma Caulfield aus Buffy; Billy Burke aus Twillight) auch durch ein gutes Bild und eine ebenso gelungene Kameraführung zu überzeugen weis.

Auch die Geschichte ist sehr trickreich inszeniert und man ist als Zuschauer gebannt und amüsiert zugleich. Man fühlt und bangt die ganze Zeit mit dem armen Kerl Cole mit und grübelt permanent wie die Geschichte seinen weiteren Verlauf nimmt. Fast schon in Hitchcock ähnlicher Art und Weise bekommt man nur stückweise Informationen und man ist geneigt immer wieder seinen im Kopf erstellten Verdacht über den Haufen zu werfen.

Ein Film der tatsächlich Spaß machen kann und mehr beinhaltet als ein schnell produzierter Re-Title, denn es gab den Film bei uns auch schon mal unter dem Titel “Removal – Einfach aufgewischt!” Am Ende ist die Auflösung etwas verwirrend und vielleicht auch unbefriedigend, aber alles in allem ein netter Film. (michi)