FILM+HÖRSPIEL

BUCH “Horrorstör” (Thriller)

horrorstör

Grady Hendrix

“Horrorstör”
(Thriller)

Wertung: Gut

VÖ: 01.09.2015

Verlag: Knaur HC

Broschiert: 276 Seiten

ISBN-10: 3426517221

ISBN-13: 978-3426517222

 

 

Inhaltsangabe Verlag:

Im stilechten Look eines Möbelkatalogs führt Horrorstör in die Untiefen eines ganz besonderen Spukhauses: des Möbelladens ORSK in Cleveland, wo die Angestellten Morgen für Morgen auf zerstörte Ware und Schmierereien an den Wänden treffen. In Ermangelung brauchbaren Materials von den Überwachungskameras werden drei Mitarbeiter dazu verdonnert, eine Nacht im ORSK-Store zu verbringen. Während sie einsam ihre Runden drehen, entwickelt der Laden mehr und mehr ein Eigenleben …

Der Autor:

Grady Hendrix ist ein Autor und Journalist, der für Variety, The New York Post und den Playboy geschrieben hat. Außerdem hat er einige Jahre an der Telefonhotline einer parapsychologischen Forschungsorganisation gearbeitet. “Horrorstör” ist sein erster Roman.

Das erste Erscheinungsbild:

Das Buch ist im Look eines echten bekannten Möbelkataloges aufgemacht.  Allein die Abmaße von 12,5 x 2,5 x 22,6 cm verwundern auf dem ersten Blick. Das Cover ist liebevoll gestaltet und beim oberflächlichen Betrachten kommt man gar nicht dahinter hier keinen Möbelkatalog vorliegen zu haben. Die 276 Seiten lassen sich durch die große Schrift sehr angenehm lesen.

Die Story

Die Idee ist ja mal sensationell und bestätigt all das was viele Männer schon immer wussten. Der Horror stammt aus einem Möbelmarkt. Als haben wir es nicht schon immer gespürt, nun wird es tatsächlich beschrieben. In diesem Möbelhaus geht etwas ganz Mysteriöses vor. Es beginnt mit Schmierereien und Beschädigungen doch nach und nach verdichtet sich das Geschehen zu einem wahren Schrecken. Die Angestellte Amy muss dem unheimlichen Geschehnissen auf den Grund gehen,…

Sehr liebevoll beschrieben in sehr gut verständlichen, nicht zu langen Sätzen lässt dich dieses Buch sehr schnell konsumieren. Die Spannung steigt stetig und man ist rasch gefesselt in der Welt des spukenden Möbelhauses. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und die Welt des ORSK Hauses erinnert uns sehr schnell an die uns allen bekannte Welt einer schwedischen Möbelkette.

Fazit:

Spannend, ideenreich und für jedermann schnell nachvollziehbar. Durch das besondere Format und die ungewöhnliche Umgebung der Geschichte ist dieser Thriller ein echter Lesegenuss. Es muss nicht immer tiefgründig und anspruchsvoll sein, wer den schnellen und entspannenden Lesespaß sucht hat hier sein zu Hause gefunden. (michi)