LIVEBERICHT

AUTUMN MOON FESTIVAL :: Happy Halloween in Hameln

P1060063

AUTUMN MOON FESTIVAL am 30. und 31.10.2015 in Hameln mit Deine Lakaien, And One, Omnia, Megaherz, Tying Tiffany, Diorama, u.v.m.

Bilder @ Caro / Text @ Michi

Erstmals findet dieses Jahr in Hameln das Autumn Moon Festival statt. Das Konzept ist kreativ aber auch mutig, denn die Verknüpfung mit Indoor Lokations und einem Mittelaltermarkt am Weserufer funktioniert nur gut, wenn auch das Wetter mitspielt. Aber hier haben die Veranstalter Glück, denn das Halloween Wochenende ist allerschönstes Herbstwetter prognostiziert. Auch was das Lineup angeht haben sich die Veranstalter einiges getraut, denn die Mischung aus Gothic, Electro und Mittelalter ist zwar nicht unüblich, doch die Masse an Mittelalter Acts hat doch einen sehr hohen Anteil und somit ist für diejenigen, die damit weniger etwas anfangen können das ggf. etwas abschreckend. Dieser Bericht ist übrigens nur vom ersten Festivaltag, der Samstag konnte nicht dokumentiert werden.

Bereits ab 15 Uhr sind die Tore des Festivals offen, durch Arbeit und Anreise kann ich aber erst ab 18 Uhr berichten, bis hierhin habe ich dann allerdings auch schon einige Auftritte verpasst. SERENITY, QNTAL, DÜNKELSCHÖN, A PROJECTION und TÜSN haben ihre Gigs bis hierhin auf den Bühnen der Rattenfängerhalle und Sumpfblume hinter sich gebracht. Das Außengelände samt Mittelalter- und Halloween Markt ist auch ohne Eintritt für jedermann zugänglich. Auffällig hier ist, dass der Besucherandrang sich erst einmal in Grenzen hält. Alles ist recht stressfrei und die Stände und Attraktionen sind ohne größere Mühen zu sichten.

IMG_0826

In der Rattenfängerhalle sind gerade IN STRICT CONFIDENCE mit ihrem Auftritt zugange. Es sind ordentlich Zuschauer vor der Bühne die die Band um Sänger Dennis Ostermann unterstützen. Gut bringt er mit Unterstützung seiner weiblichen Musikerinnen seinen Gig über die Bühne, vor allem die deutschsprachigen Stücke “Engelsstaub” oder final “Zauberschloss” finden viel Anklang im Publikum. Sound und Licht sind in der großen Halle sehr gut, hier haben die Veranstalter ein wirklich überzeugendes Paket aufgefahren und an nichts gespart.

IMG_1006

Nun ist das Ziel der nahe gelegene Club “Sumpfblume”, der seit vielen Jahren für die in Hameln lebende Indie Szene steht. Hier ackern gerade die Spielmänner von CULTUS FEROX einen sehr intensiven Gig, der auch von der Lautstärke weit mehr Dezibel zu bieten hat und die Sumpfblume regelrecht zum beben bringt. Wie man die Kerle kennt ist viel Action auf der Bühne und die begeisterte Menge huldigt dies mit entsprechender Begeisterung. Immer wieder ist auch interessant was man in diesem Genre für interessante Musikinstrumente vorfindet, somit ist optisch wie musikalisch jede Menge los auf der Bühne.

Neben den beiden Indoor Bühnen und der kleinen Freilichtbühne auf dem Mittelaltermarkt gibt es noch ein Boot an der Anlagestelle der Weser auf der ebenfalls Konzerte stattfinden. Es hat natürlich einen besonderen Charme wenn man im Bauche eines Schiffes alternative Musik zu hören bekommt. Hier spielen zu der Zeit gerade TIBETREA, eine sehr Stil übergreifend einzustufende Künstlergruppe. Die von Sagen, Mythen und Fantasy inspirierte Musik dient ganz gut zum Chillen und Ausruhen bevor es wieder zum nächsten Indoor Act geht.

IMG_1200

Dieser heißt MEGAHERZ und darf auf der großen Bühne spielen. Sichtbar finden sich viele Fans der Neuen Deutsch Härte Band um Sänger Alex Wohnhaas an. Die Bühne zeigt sich nach dem Thema der neuen Scheibe “Zombieland” geschmückt und auch die Band selber ist bemalt in schwarz weiß um dies optisch abzurunden. Das Mikro ist an einem Baseballschläger befestigt, also kann man auf Zombie Jagd machen.

IMG_1112 IMG_1140

Die Texte sind dann leider bei den Songs weniger aufrüttelnd oder hart und brutal, die starke Interaktion vom Sänger passt irgendwie nicht zu dem was in die Ohren transportiert wird. Letztlich für mich kein überzeugender Auftritt einer Band, die zu ihrer Gründungszeit mehr Power und Kraft ausstrahlen konnte.

P1060093

So zieht es wieder raus an die frische Luft und man kann gemütlich die Stände des Marktes begutachten und sich nochmal an Deck des Schiffes gemütlich stärken. Nett anzuschauen und auch akustisch sind WALDKAUZ die ihre Mischung aus Mittelalter und Folk gut und authentisch vortragen.

P1060064

Die Band OMNIA hat sichtlich viele Freunde, die Rattenfängerhalle ist bei deren Auftritt voller als bei allen Acts zuvor. So können sich die PAGAN FOLK Musiker einer starken Unterstützung erfreuen. Viel los auf der Bühne, kreative Dekorationen und auch die Musiker bieten viel Interessantes in musikalischer und optischer Sichtweise für den der drauf steht,…

IMG_1276

Doch das Ziel ist nun die Sumpfblume denn der Auftritt von TYING TIFFANY soll in kompletter Länge gesichtet werden. Bereits auf dem diesjährigen MERA LUNA FESTIVAL hatte die italienische Musikerin einen grandiosen Auftritt hingelegt. Heute sogar noch Glück gehabt, noch kurz vom Gig kann man schon eine kleine Kostprobe bekommen, da der Soundcheck  vor den bereits anwesenden Gästen im Konzertraum durchgeführt wird.

IMG_1389 IMG_1344

Kürze Zeit später geht es dann aber richtig los und TYING TIFFANY überzeugt abermals mit einem intensiven und starken Auftritt. Das Konzert beginnt mit seichten und groovigen Stücken wie “One Second”, “One Place” oder “Miracle” und steigert sich von Track zu Track immer mehr in ein wildes Elektro Punk Intermezzo der extra Klasse. “3 Cirle”, “Drawnin”, “Show me what you got”, “Lost Way” und “Still in my head” sind einfach der Hammer und vor allem in der vorherrschenden Lautstärke richtig mächtig.

IMG_1407

Die Energie springt schnell von der Bühne über auf die Zuschauer und TYING TIFFANY erhalten den verdienten Anklang. Irgendwann steht Ronny Mooring (Sänger von Clan Of Xymox / Auftritt am Folgetag) neben mir und feiert ebenfalls die Musik ab, schön wenn sich die Musiker unter die Zuschauer mischen, findet man in kaum einer anderen Szene,…

Nach diesem geilen Auftritt geht’s nochmal in die Rattenfängerhalle in der gerade DEINE LAKAIEN ihr Konzert beginnen. Die Band um Ernst Horn und Alexander Veljanov hat gerade seine Albumtour beendet und wer im Vorfeld eines dieser Konzerte besucht hat stellt sicherlich schnell fest, dass die Kultband das Setting dieser Tour auch heute vorträgt. Wie eine Reise durch die Schaffensphase beginnen DEINE LAKAIEN mit “Colorize”, “Reincarnation” und “Fighting The Green” und folgen der Chronologie bis ins Heute. Ernst Horn ist wie immer grandios an den Tasten und Knöpfen zu beobachten und Alexander ist charmant wie sarkastisch zugleich wie eh und je.

IMG_1566
Damit endet dann das erste AUTUMN MOON FESTIVAL auch für mich und die Heimreise wird angetreten. Der zweite Tag hat noch tolle Auftritte parat mit zum Beispiel AND ONE, CLAN OF XYMOX, DIORAMA, TANZWUT, ME THE TIGER oder LEAVES EYES. Die Veranstalter haben sich wirklich Mühe gegeben ein besonderes Festival auf die Beine zustellen. Ich hoffe, dass sich das ganze finanziell rechnet, damit es auch in den folgenden Jahren wieder stattfindet. Die musikalische Mischung ist sicherlich gewagt, wenn das Konzept aber so dem Wunsch der Macher entspricht und den Zuschauern gefällt sollte einem Fortbestand nichts im Wege stehen. (michi)

IMG_0820