FILM+HÖRSPIEL

Mark Brandis “(27) Metropolis-Konvoi” (Hörspiel)

Mark Brandis

“(27) Metropolis-Konvoi”
(Hörspiel)

Wertung: gut

: 10.01.2014

Label: Universal Family Entertainment

Webseite: Folgenreich

Inhalt:
2135: Der Staub des zerstörten Asteroiden Ikarus überzieht die Erde mit einem Grauschleier, und die Ernten sind klein oder bleiben ganz aus. Die Menschen in Metropolis, angewiesen auf Nahrungsmittellieferungen der Union, hungern seit Wochen. Verzweifelte Versuche, der Not Herr zu werden, sind gescheitert. In dieser Situation führt Louise Demnitz Mark Brandis in das Sondergefängnis der Millionenstadt, auf der Suche nach dem wahren Kern eines Mythos aus dem Bürgerkrieg…

Es gibt kein sozialkritisches Thema, dass man bei Mark Brandis nicht wiederfinden kann… diesmal ist eine große Hungersnot der Ausgangspunkt und der Ernst der Lage macht es erforderlich, dass man einem Mythos / Gerücht auf den Grund geht… die Lage ist so verzweifelt, dass man wie Indianer Jones dem Heiligen Gral hinterher schnüffeln muss. Eine weitere Parallele ist, dass es immer wieder Gegenspieler gibt, die unseren Helden das Leben schwer machen…

Die Serie Mark Brandis ist wie keine andere Hörspielserie allegorisch zu verstehen und wenn man bedenkt, dass das Buch bereits 1985 veröffentlicht wurde, kann man sehen, wie wenig sich eigentlich in der Welt verändert hat. Nikolai von Michalewski steht damit auf einer Stufe mit Rod Serling, der bei der legendären “Twillight Zone”-Serie eine gleiche Intention verfolgt hat und die Missstände, die er nicht öffentlich ansprechen konnte, in Geschichten aus einer anderen Zeit / Dimension verpackt hat.

Wie immer ist auch die 27. Hörspielfolge ein rundum gelungenes Hörspiel…sowohl für Fans der Serie, als auch für solche, die es erst noch werden möchten! (chris)