FILM+HÖRSPIEL

HÖRSPIEL “Mord in Serie 17 – Terror Hinter Gittern” (Krimi / Thriller)

MORD IN SERIE

“(17) Terror hinter Gittern”
(Krimi Hörspiel)

Wertung: Gut

: 02.04.15

Label: Contendo Media GmbH

Webseite: www.mord-in-serie.de

 

Inhaltsangabe:

30 Tage vor Verbüßung seiner Haftstrafe wird Marc Adam in das neue Hochsicherheitsgefängnis in Magdeburg verlegt, genannt „Der Kerker“. Hier regiert Anstaltsleiter Dr. Seifert mit eiserner Faust. Immer wieder gerät Marc dort in gefährliche Auseinandersetzungen. Nach dem Mord an einem Mithäftling fällt der Verdacht deshalb sofort auf ihn. Marc hat bald das Gefühl, sich selbst nicht mehr trauen zu können. Denn es fällt ihm zunehmend schwerer, zwischen Wahn und Wirklichkeit zu unterscheiden.

Sprecher:

Marc Adam  –  Asad Schwarz
Dr. Rüdiger Seifert  –  Jürgen Thormann
Dr. Anna Riedmüller  –  Angela Quast
Bojan Radenko  –  Volkram Zschiesche
Milo Janez  –  Thomas Schmuckert
Dominik Seifert  –  Daniel Faust
Herbert Weller  –  Erik Schäffler
Julia Adam  –  Katharina von Keller
Priester  –  Wolfgang Rositzka
Wachmänner  –  Holger Löwenberg, Tim Caspers
Polizist  –  Tobias Schmidt
sowie  –  Horst Kurth, Christoph Piasecki, Oliver Michaelis, Martin Menne von Eynern, Dominic Staffen, Dennis Baumanns
Abspann  –  Martin Sabel

Buch:  Markus Topf
Konzept & Regie:  Christoph Piasecki
Sounddesign & Musik:  Konrad Dornfels
Cover & Design:  Kito Sandberg
Produktion & (C):  Contendo Media GmbH

 

Meinung / Fazit: Realität oder Wahn?

Inzwischen sind wir tatsächlich schon bei der siebzehnten Episode dieser Krimi Hörspiel Reihe angelangt. Dieses Mal werden wir entführt in ein Magdeburger Gefängnis in dem nicht nur die Gefangenen krumme Dinger drehen. So scheint es jedenfalls, doch die Realität scheint zu verschwimmen. Wer ist hier eigentlich der Täter der den Mord innerhalb des Gefängnisses begangen hat?

Viele Fragen gilt es mal wieder zu beantworten und als Hörer muss man lange gespannt zuhören, bis einem ein Licht aufgeht was hier wirklich passiert. Wieder mal hat man mit hervorragenden Sprechern gearbeitet die man auch aus Film und Fernsehen kennt. Auch Soundtechnisch hat man alle benötigten Effekte perfekt inszeniert, sodass man nichts zu bemängelt hat…

Leider hat mich diese Folge nicht so sehr begeistert wie die beiden zuvor. Die ganzen Knastbruder Themen haben zu Beginn den Fluss der Geschichte etwas schleppend gemacht. Träume und Visionen sorgen dann aber schnell für gute Stimmung und eine stärker werdende Verdichtung der Geschehnisse. Das Finale entschädigt dann mit einem Paukenschlag für die eine oder andere schwierige Minute in diesem Hörspiel.

Verschiedene Themen fanden bei “Mord In Serie” schon Anwendung. Dieses mal ist es wieder ein lupenreiner Psychothriller den wir gemeinsam mit den Häftlingen im “Kerker” von Magdeburg erleben dürfen.

Besonders herausheben muss man noch die Leistung von Synchonsprecher Jürgen Thormann als Dr. Seifert, der in dieser Episode brilliert. Irgendwie habe ich immer bei seiner Stimme die Filmfiguren von Michael Caine oder Max von Sydow vor Augen denen er ja seine Stimme leiht.

Für mich nicht die beste der bisher 17 Folgen, aber sicherlich trotzdem absolut hörenswert. Wer die Serie zurecht schätzt greift eh zu. Wer sie noch nicht kennt, sollte schleunigst damit beginnen! (michi)