HÖRSPIEL “Sex in Serie (3) – Insel der Lüste” (Erotik Thriller)

Online seit 21.05.2017

Sex in Serie

“(3) Insel der Lüste”
(Erotik Thriller)

Wertung: Geht so

VÖ: 14.04.2017

Label: Contendo Media

 

 

Klappentext:

Als Reporterin eines angesagten Lifestyle-Magazins ist Alexa immer auf der Suche nach einer heißen Story. Und diese scheint brandheiß zu sein!
Sex-Guru Tilo Brick bietet in seiner Finca auf Mallorca Seminare für reiche und prominente Paare an, die wieder Schwung in ihr Liebesleben bringen wollen. Getarnt als frisch vermähltes Pärchen geht Alexa dort mit ihrem Kollegen David auf Tuchfühlung – und das in vielerlei Hinsicht.
Was beide nicht ahnen: die Finca des Sex-Gurus birgt ein düsteres Geheimnis…
Mit den Stimmen von Stephanie Kirchberger, Torsten Sense, Swen Mai, Laura Thomas und Gabriele Libbach.

Buch: Markus Topf & Fanny Dahlinke
Idee, Konzept, Regie: Christoph Piasecki
Musik: Konrad Dornfels
Sounddesign: Erik Albrodt
Design: Kito Sandberg
Produktion: © Contendo Media GmbH

In den Fängen des Sex-Gurus

In den ersten beiden Folgen der Hörspiel Reihe “Sex in Serie” hat man es sehr geschickt hinbekommen das Thema Sex & Crime sehr harmonisch zu verknüpfen. Somit war spannend, ob man es auch in der nun dritten Folge genauso hinbekommen konnte.

Der Einstieg in die Geschichte ist gut aufgebaut, Sensationslüstern suchen Reporter eines Lifestyle Blattes Themen für das Schmuddelblatt. Da kommt schnell die Idee auf, zwei Redakteure als Paar in die Sex Farm nach Mallorca einzuschleusen um dort Promies mit ihren Problemchen einzufangen. Das die beiden Redakteure sich eigentlich nicht leiden können, ist wenig verwunderlich für den Spannungsbogen der Geschichte. Vor Ort in der Finca der Lüste reduziert sich ein Großteil der Story auf teils lustige aber auch knisternde Details was dort vonstatten geht. Man nutzt viel Zeit um die erotischen Einzelheiten zu beschreiben die in den Therapien passieren, die Geschichte selber gewinnt aber leider nicht mehr an Tiefe und Spannung. Alles war folgt soll hier nicht verraten werden, es sei aber so viel gesagt das es nicht wenig vorhersehbar ist und final auch ein sehr schnelles und wenig spektakuläres Ende findet.

Die Sprecher und alles Soundtechnische sind natürlich gewohnt hervorragend und sorgen für eine glaubhafte und intensive Atmosphäre. Hier kann man sich bei diesem Hörspiel Verlag wirklich immer verlassen. Diese Folge hätte ein bisschen mehr Story im Crime Part vertragen können, deshalb muss ich leider sagen ist Teil drei der bisher schwächste dieser Reihe. (michi)

_