HÖRSPIEL “Gespenster Krimi 11 – Das Tor zur Hölle (Horror)

Online seit 20.01.2017

Gespenster Krimi

“(11) Das Tor zur Hölle”
(Horror)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 13.01.17

Label: Contendo Media

 

 

Inhaltsangabe:

Ein Geheimauftrag des Vatikans führt Padre Manzoni nach Jerusalem, wo er einer Archäologin bei der Suche nach einem vorchristlichen Tempel behilflich sein soll. Doch schon kurz nach seiner Ankunft versuchen dunkle Mächte, ihn ins Jenseits zu befördern. Der seit Jahrtausenden verschollene Tempel birgt den Schlüssel zum Schicksal der gesamten Menschheit und Padre Manzoni muss verhindern, dass die Diener des Bösen das Tor zur Hölle aufstoßen…

Sprecher:

Erzähler: Jürgen Holdorf
Stefano Manzoni: Markus Pfeiffer
Christine Hammond: Jennifer Böttcher
Esther: Katharina von Keller
David: Pascal Finkenauer
Amit: Robert Missler
Kardinal Spinelli: Bernd Stephan
Yosef: Jan-David Rönfeldt
Shimon: Robert Levin
Binyamin: Wolf Frass
Taxifahrer: Joachim Tennstedt
Buch: Markus Topf & Annika Strauss
Idee, Konzept & Regie: Christoph Piasecki, Patrick Holtheuer
Schnitt: Patrick Holtheuer
Sounddesign & Musik: Andy Muhlack
Zusätzliche Musik: Konrad Dornfels
Cover & Design: Kito Sandberg
Produktion: (C) Contendo Media GmbH

Auf zum Höllenschlund

Die inzwischen elfte Ausgabe von “Gespenster-Krimi” ist erschienen und dieses mal geht es ganz tief bis zum “Tor der Hölle”. Diese Geschichte basiert auf einer Idee von Markus Topf & Annika Strauss und kann als Fortsetzung der Episode 2 “Die Teufelstochter” gesehen werden. In dieser Geschichte wird vom Vatikan ein Padre nach Israel geschickt um einen mysteriösen Tempel ausfindig zu machen und um die Öffnung des besagten “Tor zur Hölle” zu verhindern. Gemeinsam mit einigen Helfern begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise auf der mehr als einmal unerwartete und nur selten erfreuliche Überraschungen auf ihn warten.

Wieder so eine Geschichte die im Stile des typischen 70er oder 80er Jahre Groschen-Roman daherkommt. Kurzweilig, aber extrem spannend. Die Charaktere werden nur kurz umrissen und schon geht es zur Sache. Wieder einmal kann man auf großartige Sprecher zurückgreifen, die der Geschichte sehr viel Energie und authentische Ausstrahlung verleihen. Besonders genial sind die Stimmen wenn man es mit besessenen Personen zu tun hat. Einige schaurig schöne Erinnerungen an “Der Exorzist” sind da unausweichlich. Auch die Soundeffekte sind sehr eindrucksvoll. Diese Folge ist besonders intensiv hinsichtlich der Spannung da unsere Helden dauerhaft verfolgt werden vom Bösen und eine hohe Geschwindigkeit an Ereignissen zu verarbeiten ist.

Sehr gutes Hörspiel das sehr spannend ist und auch die nötige Portion Horror auszuweisen hat. Hat wieder sehr viel Spaß gemacht! Kann man uneingeschränkt empfehlen wenn man mal wieder eine schöne Schauergeschichte braucht. (michi)

_