FILM+HÖRSPIEL

FILM “Vindicator” (SiFi Horror)

Originaltitel: The Vindicator

Herstellungsland: USA 1986

Verkaufsdatum: 06.12.13

Wertung: Gut

Regie: Jean-Claude Lord

Darsteller: David McIlwraith, Teri Austin, Richard Cox

FSK: ab 16 Jahren

Studio: Twentieth Century Fox

Genre: SiFi Horror

 

Inhaltsangabe:

Der Wissenschaftler Carl Lehman (David McIlwraith) wird in einem Geheimlabor für Weltraumforschung Opfer einer fingierten Explosion. Alex Whyte (Richard Cox), der skrupellose Leiter des Forschungsinstituts, braucht seine sterblichen Überreste für die Erschaffung eines künstlichen Astronauten. Halb Mensch, halb Maschine erwacht Carl als Cyborg-Frankenstein zu neuem Leben. Zuerst läuft alles nach Plan, doch dann wird die ferngesteuerte Kreatur plötzlich zur lebenden Killermaschine „Vindicator“! Er ist unverwundbar, unzerstörbar und nichts kann ihn aufhalten – wo er auftaucht hinterlässt er eine verheerende Spur des Todes. Er befindet sich auf einem Rachefeldzug und seine Rache gilt all denjenigen, die ihn zu dem gemacht haben was er ist… ein unkontrollierbares Monstrum!

Frankenstein meats RoboCop – ein explosiver Kultklassiker, der nicht nur Horrorfans begeistern wird!

Meinung / Fazit:

Aha, dieses Geschöpf nennt sich also “Vindicator”! Wir kennen ja schon so einige Variationen der Gattung Mensch-Roboter, da gab es einen “Terminator” aber auch ein “Robocop” war sehr effektiv. Aber der “Vindicator” ist ja nicht wirklich freiwillig in seiner Rolle und so könnte man auch an “Frankenstein”, “Swamp Thing”, “Darkman” oder den “Toxic Avanger” denken.

Denn vor diesem Darsein war Carl ein Wissenschaftler in einem größtenteils militärisch finanzierten Labor.  Da Carl aber unzufrieden ist, da man an seiner Forschung spart und er mit Verrat von Geheimnissen droht, fällt es nicht leicht ihn in einen Unfall zu verwickeln. Das Gute daran ist dann natürlich auch noch, dass man auf diesem Wege an ein Testgehirn für die neue Generation an Roboter-Mensch Hybriden gelangt, sowas nennt man dann wohl “2 Fliegen mit einer Klappe schlagen”. Zusätzlich bekommt er noch einen “Aggessions Aktivator”, der ihn zu einer unberechenbaren Kampfmaschine macht sobald sich ihm jemand nähert. Doch mit einem haben die dubiosen Wissenschaftler nicht gerechnet,…das sich das Geschöpf gegen sie richtet und es nach Rache aus ist…

Ich muss schon sagen, alle oben genannten Helden sind irgendwie cooler und haben auch deshalb bis heute noch einen Kultstatus. Trotzdem ist hier schon eine spannende Science Fiction Rache Geschichte zu sehen die einen ganz gut unterhält. Das Geschöpf wandelt sich in der Geschichte von einem hochglänzenden goldenen Roboter in einem Raumanzug zu einem gebeutelten Blechhaufen bei dem man viele mechanische Bewegungsgeber sehen kann. Erinnert dann schon manchmal etwas an den Terminator. Bild und Ton sind leider nur auf mittelmäßigem VHS Niveau. Schade, dass man bei dieser Film Reihe keinen darauf Wert legt die Qualitäten aufzuarbeiten. Aber so fühlt man sich halt um Jahre zurückversetzt, fehlt ja eigentlich nur, dass man nach dem Filmende wieder zurückspulen muss.

Nette SiFi Unterhaltung ja, Kultstatus allerdings nein auch wenn der Film in der Reihe Horror Cult Uncut erschienen ist. Da wird auch diese Veröffentlichung nichts mehr daran ändern. (michi)