FILM “Trapped – Die Tödliche Falle” (Thriller)

Online seit 24.10.2016

trappedOriginaltitel: Trapped

Herstellungsland: USA 1981

VÖ: 08.09.16

Wertung: Gut

Regie: William Fruet

Darsteller: Henry Silva, Nicholas Campbell, Barbara Gordon, Gina Dick, Joy Thompson

FSK: ab 18

Studio: SchröderMedia Handels GmbH

Genre: Action / Thriller

 

Inhaltsangabe:

Henry Chatwill ist ein ungekrönter Tyrann, in einem Dorf, wo eine Handvoll verarmter Bergleute ihr Leben fristen. Er ist das Gesetz und er ist die Macht. Als Chatwill seine Frau mit einem anderen Mann im Bett erwischt, diesen bestialisch foltert und umbringt, wagt keiner die Hand gegen ihn zu erheben. Doch was Chatwill nicht weiß: Vier Studenten, die in der Nähe zelten, werden Zeugen von seiner Gräueltat. Für die jungen Leute wird das Wochenende zum Horrortrip, denn als sie den Sheriff rufen wollen, müssen sie mit Entsetzen feststellen, dass alle mit Chatwill unter einer Decke stecken. Für die vier Teenies beginnt ein Kampf ums nackte Überleben…

 

Es lebe die Selbstjustiz

In den dünn besiedelten amerikanischen Wäldern da hausen schon komische Typen. Es kommt nicht von ungefähr, dass der Hinterwäldler oder der Redneck inzwischen zum Standard Repertoire des Horrorfilms geworden ist. Im Jahre 1981 hat William Fruet auch einen Film gedreht in dem es um eine kleine Gemeinde geht in der man eigene Gesetze pflegt und alle Außenstehenden ihre Probleme bekommen.

Henry Chatwill ist der Boss dieser Kommune und wenn ihn jemand in die Quere kommt wird kurzerhand die Flinte gezückt. Da seine junge Frau allerdings niemanden von der Bettkante schubst sind Konfrontationen keine Seltenheit…

Dieser Film war über viele Jahre hinweg indiziert und ist nun diesen Fängen entkommen. Grund dafür waren sicherlich die Folter und Pein die Chatwill an dem Polizisten ausgeübt hat. Da wird der nicht willkommende Liebhaber der Frau kurzerhand verprügelt, geteert und gefedert und durch den Wald bis in den Tod gejagt. Die Gewaltspanne ist dabei aus heutiger Sicht aber nicht allzu derbe, aber es ist die Message die hier immer noch zu einer FSK18 Bewertung führt. Die Dialoge sind oft ziemlich platt aber passend zum ganzen Film. Das man so manches Stückchen nackte weibliche Haut zu sehen bekommt ist wohl auch kaum verwunderlich.

Der Film ist in dieser Auflage auf 2000 Stück limitiert und einzeln durchnummeriert. Für Freunde des Redneck Films sicherlich eine Erfahrung wert zumal man hier noch ohne jegliche Degeneration auf Grund von Inzest oder Strahlung ausgekommen ist. (michi)

_