FILM+HÖRSPIEL

FILM “[REC]4 – Apocalypse” (Zombie Horror)

Originaltitel:  [REC]4 Apocalypse

Herstellungsland: Spanien 2014

VÖ: 19.12.14

Wertung: Gut

Regie:  Jaume Balagueró

Darsteller: Manuela Velasco, Paco Manzanedo, Héctor Colomé, Ismael Fritschi, Crispulo Cabezas

FSK: ab 16

Studio: Universum

Genre:  Zombie Horror

 

Inhaltsangabe:

Die junge Reporterin Ángela (Manuela Velsaco) kann sich nicht mehr an die jüngsten Geschehnisse erinnern. Nicht, wie sie im Rahmen ihrer Reportage „Während sie schlafen“ von der Feuerwehr in ein Wohnhaus geführt wurde, um zu zeigen, wie eine normale Nacht der Feuerwehr aussieht und auch nicht, wie das Wohnhaus von den von einem Zombievirus grausam mutierten Bewohnern überrannt wird. Mit Hilfe der Armee schafft sie es grade noch aus dem Haus und wird von den Soldaten in eine provisorische Quarantäne-Einrichtung auf einer Ölbohrinsel gebracht. Was weder Ángela und die Soldaten wissen: Ángela trägt den Ur-Virus in sich und ist immun dagegen…Auf der Ölbohrinsel wird sie den zweifelhaften Untersuchungen von Dr. Ricarte (Héctor Colomé) ausgesetzt und ein erneuter Ausbruch des Virus steht unmittelbar bevor…

Meinung / Fazit:

[REC]4 stammt wieder aus der Regie von Jaume Balagueró nachdem sein Freund Paco Plaza den dritten Teil namens “Genesis” erschaffen hatte. Bei diesem Teil erlebten wir die Zombie Plage ja auf einer Hochzeit in Barcelona, fern vom ursprünglichen Haus in Madrid wo die ersten beiden Teile spielten. Wo Teil eins noch die Betrachtung nur auf das Haus lenkte, war im zweiten Teil der Religiöse Fakt hinzugekommen. Teil drei lehrte uns das die Zombies kein Spiegelbild haben…. und es war auch der erste Teil, der sich vom ursprünglichen Found Footage Stil trennte.

Bei [REC]4 gibt es nun ein Wiedersehen mit der Reporterin Ángela Vidal, welche durch ein zweites Sonderkommando aus dem Haus in Madrid befreit wird. Nach dieser Aktion wird die samt der überlebenden Soldaten auf ein Schiff gebracht wo ein Team von Ärzten versucht dem ursprünglichen Virus auf die Spur zu kommen. Auch an Bord ist Dr. Ricarte der bereits das erste kleine Mädchen behandelte und auch ein überlebender Hochzeitsgast aus Barcelona. Somit schließt sich der Kreis aller Pandemien. Doch was nur die wenigsten Wissen, es ist auch infiziertes Blut mit an Bord welches an Primaten getestet wird. Alles läuft wie geplant, bis auf dem Schiff kurzzeitig die Stromversorgung zusammenbricht, ein infizierter Affe ausbricht und der kurzerhand im Kochtopf des asiatischen Schiffskochs landet….

Was nun beginnt ist ein Horrorthriller der schnellen und spannenden Art mit viel Aktion und klaustrophobischer Angst. In der Enge des Schiffes ist es nicht einfach sich der äußerst aggressiv und schnell agierenden Zombies zu erwehren. Ángela wird dabei zur Action Heldin, die in bester Alice aus dem Resident Evil Land Manier sich durch die Zombiemassen kämpft. Man kann schon erahnen, dass sich dieser Film also ganz anders verhält, wie alle zuvor erschienenen [REC] Teile, denn hier ist ein reines Action Horror Spektakel geboten. Eine gefährliche Armee aus Zombie Soldaten und mutierten Äffchen gilt es nun zu besiegen und dies geschieht nicht nur mit herkömmlichen Waffen. Nein, auch Harpunen und sogar ein Bootsmotor wird eingesetzt um aus den vor Wut rasenden Zombies Matschepampe zu machen. All das natürlich wieder im weißen Tank Top!! 🙂 Balagueró setzt dabei auf Handarbeit und Mechanik, nur wo es nicht anders ging wurde auch mal CGI eingesetzt. Anhand der Tatsache, dass der Film ungeschnitten eine FSK16 bekommen hat, kann man aber erahnen, dass hier kein Splatter oder Gore Fest abgefeiert wird. Blut fließt schon in Massen aber alles Intensive passiert zumeist im Off.

Letztlich bietet uns der Film final mit einem neuen Aspekt eine Lösung an, die alle bisherigen Teile zufriedenstellend vereint. Damit kann das Ende der Serie beschlossen sein, muss es aber nicht denn man hat sich ein Hintertürchen offen gelassen. Allerdings ist aktuell wohl keine Weiterführung geplant. Die Intensität des ersten Teils konnte keine der Fortsetzungen mehr erreichen, das ändert auch Teil 4 nicht. Der Überraschungseffekt war seinerzeit perfekt und die Angst und Hoffnungslosigkeit war einmalig und damit hat sich Balagueró unerwartet und mit zuerst sehr geringem Budget unerwartet ein Denkmal im Horror Zombie Genre gesetzt. Um dies nicht unnötigerweise wieder einzureißen oder zu beschädigen, würde ich empfehlen es bei diesem Finale nun auch zu belassen.

Jetzt wo die [REC] Geschichte scheinbar zumindest vorerst zu Ende erzählt wurde, ist es nun auch Zeit alle vier Teile in einer schönen Box zusammen zu fassen. So geschehen nun mit [REC] Evolution. In dieser Box finden wir alles vier Teile als einzelne Scheiben, jeweils ungeschnitten in der Original Fassung. Diese Sammlung ist natürlich perfekt für alle die, die diese Zombie Saga vollständig im Regal stehen haben wollen. Die Box besteht aus einem sehr edlen Papier und ist hübsch gestaltet. Schön wäre es gewesen, wenn man hier noch ein informatives Booklet hinzugefügt hätte, alles wissenswerte findet man aber auch in den Specials.

 

Inhalt

[REC]
Fernsehmoderatorin Ángela und ihr Kameramann Pablo wollen eigentlich nur eine Nacht lang den Alltag der Männer einer Feuerwache dokumentieren. So denken sie sich nichts weiter, als sie zu einem Routine-Einsatz in ein Mietshaus gerufen werden, wo sie der Polizei die Tür zu einer Wohnung öffnen sollen. Doch dann werden sie dort von einer blutverschmierten Frau angegriffen, ein Polizist wird schwer verletzt. Flucht ist nicht mehr möglich, denn mittlerweile hat die Polizei das Gebäude unter Quarantäne gestellt. Alle sind gefangen in dem Haus. Dann bricht die Hölle los…

[REC]2
Ein schwer bewaffnetes Einsatzkommando unter der Führung des unheimlichen Dr. Owen in das Wohnhaus ein. Ihr Auftrag ist, eine Blutprobe des ominösen Mädchens Niña Medeiros zu nehmen, um ein Gegenmittel gegen den “Zombie-Virus” herzustellen. Die ersten Infizierten lassen auch nicht lange auf sich warten und der mysteriöse Doktor scheint seine eigenen Ziele zu verfolgen. Schon bald wimmelt es überall von Zombies und das tödliche Grauen bricht erneut los!

[REC]3 – Genesis
Clara und Koldo feiern den schönsten Tag ihres Lebens: ihre Hochzeit! Die ausgelassene Stimmung kippt aber schnell, als einer der Gäste Zeichen einer seltsamen Krankheit aufweist und beginnt Blut zu spucken. Als sich andere Besucher rasend schnell anstecken und auf die anderen losgehen, wird das Ganze zum hysterischen Schlachtfest, in dem sich die Hochzeitsgesellschaft in einem Kampf um Leben und Tod wiederfindet.

[REC]4 – Apocalypse
Reporterin Ángela kann sich an nichts erinnern. Nicht, wie sie im Rahmen ihrer Reportage von der Feuerwehr in ein Wohnhaus geführt wurde, um zu zeigen, wie eine normale Nacht der Feuerwehr aussieht und auch nicht, wie das Wohnhaus von den mutierten Bewohnern überrannt wird. Mit Hilfe der Armee schafft sie es grade noch aus dem Haus und wird von den Soldaten in eine provisorische Quarantäne-Einrichtung auf einer Ölbohrinsel gebracht. Was weder Ángela und die Soldaten wissen: Ángela trägt den Ur-Virus in sich und ist immun dagegen…

Bonus:

[REC]: Making of, Originaltrailer, TV-Spots, Bildergalerie; [REC]2: Making of, Behind the Scenes, [REC]2 on Tour, Pressekonferenz, Originalteaser und -trailer, [REC]3: Making of, Teaser & Trailer, [REC]4: Making of, Trailer

[michi)