FILM “Death Dreams” (Mystery Thriller)

Online seit 20.12.2015

ddOriginaltitel: Death Dreams

Herstellungsland: USA 1991

: 26.11.15

Wertung: Geht so

Regie: Martin Donovan

Darsteller: Christopher Reeve, Marg Helgenberger, Fionnula Flanagan, George Dickerson, Conor O’Farrell

FSK: ab 16

Studio: Movie Power

Genre: Mystery / Thriller

 

Inhaltsangabe:

George und Crista Westfield lebten ein glückliches Leben, bis zu dem Tage an dem Cristas Tochter Jennie aus erster Ehe bei einem Unfall in einem See ertrinkt. Als Crista kurz daruf ein Nahetoderlebnis hat, bei welchem sie Jennie begegnet, begibt sie sich in die Hände einer Psychiaterin, die auch an das Übernatürliche glaubt. Schon bald zeichnet sich ab, dass George für den Tod von Jennie verantwortlich sein könnte …

 

Anklage aus dem Jenseits

Dieser deutsche Alternativ Titel klingt so müde, wie der Film eigentlich auch ist. 1991 wurde dieser Film von Martin Donovan gedreht, als Hauptdarsteller konnte man immerhin Superman Darsteller Christopher Reeve gewinnen. Vier Jahre vor seinem verehrenden Reitunfall spielt er die Rolle des George Westfield, der sich nach dem Tod seiner Stieftocher Jennie immer mehr Vorwürfen von seiner Frau Crista ausgesetzt sieht. Die hat nämlich bei einem späteren Autounfall eine Nahtoterfahrung erlebt, bei der sie erfuhr wie ihr Mann maßgeblich am Tod der Tochter beteiligt war… Mit Hilfe einer Parapsychologin versucht die nun die Wahrheit herauszufinden.

Die Bildqualität auf dieser DVD ist ziemlich schlecht und nicht mal auf durchschnittlichem VHS Niveau. Scheinbar war kein anderes Master verfügbar. Dieser Film gehört nicht zu den größeren Erfolgen von Christopher Reeve und ist nicht mal in seiner Filmografie bei Wikipedia aufgelistet. Zu keiner Zeit schafft der Film eine stimmige Atmosphäre und eine mitreißende Spannung. Vielmehr schleppt sich die Geschichte optisch grobkörnig durch die Spielzeit ohne wirklich zu begeistern.

Auch wenn ich mich immer freue wenn es ältere Filme auf ein moderneres Medium schaffen, so muss ich hier sagen wurde kein Schatz der Filmgeschichte gerettet. Bild und Ton sind schlecht und konnten scheinbar nicht aufgewertet werden. Auch die Geschichte und die Darsteller überzeugen nicht wirklich. Somit bleibt meine Begeisterung aus und eine gute Bewertung gibts deshalb hierfür auch nicht. (michi)

_