FILM “American Ultra” (Action Komödie)

Online seit 23.02.2016

AMERICAN_ULTRA_BD_PackshotOriginaltitel: American Ultra

Herstellungsland: USA 2015

: 25.02.16

Wertung: Geht so

Regie: Nima Nourizadeh

Darsteller:  Jesse Eisenberg, Kristen Stewart, Topher Grace, Connie Britton

FSK: ab 16

Anbieter: Concorde Home Entertainment

Genre: Action / Komödie

 

Inhaltsangabe:

Mike lebt mit seiner Freundin Phoebe in einer US-Kleinstadt. Aber seine verschlafene Welt wird mit einem Schlag zerstört nachdem er unerwartet herausfindet, dass er in Wahrheit ein CIA Schläfer-Agent mit tödlichen Kampfskills ist. Nicht nur das: Er ist auch  das  Ziel  eines  von  der  Regierung  beauftragten  Scharfschützen.  Mike  – eigentlich  der  ultimative  Slacker  und  ein  eher  ungeeigneter  Anwärter  für  einen Superhelden –  verwandelt sich in eine Ultra-Kampfmaschine, denn Phoebe und er müssen um ihr Leben kämpfen …

Aufwachen Schlafmützen…

“American Ultra” hat die Zielsetzung eine knallharte Actiongranate mit viel Humor zu sein. Ob man da bei der Besetzung für die Rolle des Superhelden Pärchens mit Jesse Eisenberg und vor allem Kristin Stewart die richtige Wahl getroffen hat ist wohl Geschmackssache.

Regie Meister Nima Nourizadeh setzt in seinem zweiten Film nach “Project X” auf explosive Action mit sehr viel spritzigem Blut. Obendrein lässt er den Hauptdarstellern eine anarchische Aura zukommen inmitten des tristen und zukunftsarmen Kleinstädtchens. All diese Zutaten klingen vielversprechend und zu Beginn wirken Eisenberg und Stewart in ihrer Rolle als junges Paar sehr amüsant und auch authentisch.

AU_Szenenbild_06

Doch diese Glaubwürdigkeit endet mit dem Wandel zum Action Thriller. Vor allem Glitzer Vampir Darling Stewart kann als knallharte Action Braut nicht wirklich überzeugen, denn da braucht man mehr als eine hübsche versteinerte Miene mit halb geöffnetem Mund. Eisenberg hingegen kann seine Rolle ganz gut verkörpern, denn er kann sehr gut sein tollpatschiges und gleichzeitig knallhartes Treiben herüber bringen.

AU_Szenenbild_05

Generell fragt man sich dann aber doch womit man es hier zu tun hat. Teenie Romanze meets Agenten Thriller meets Soft-Splatter Action. Alles ein bisschen. Und letztlich wäre des Film sogar noch ganz gut geworden wenn man ein anderes Ende gewählt hätte. Doch statt eines coolen Unhappy Ends setzt man auf blöde Zukunftsszenen aus dem folgenden Agentenleben. Das ist doof und bereichert den gesehenen Film nicht wirklich.

AU_Szenenbild_08

Der Film ist ok, aber auch nicht überragend. Kann man sehen, muss man aber auch wiederum nicht. Sicherlich haben die beiden Jungstars ihre Fans und denen wird dieser Film auch ganz gut gefallen. (michi)

_