BUCH – Butz Peters “1977 RAF gegen die Bundesrepublik”

Online seit 14.01.2017

Butz Peters

“1977 RAF gegen die Bundesrepublik”
(Sachbuch)

Wertung: Gut

VÖ: 10.01.2017

Verlag: Droemer HC

ISBN-10: 342627678X

ISBN-13: 978-3426276785

 

 

Inhaltsangabe Verlag:

1977 erreichte der Linksterrorrismus der Roten Armee Fraktion in der Bundesrepublik eine bislang unbekannte Dimension. Mit den Morden an Dresdner-Bank-Chef Jürgen Ponto, Generalbundesanwalt Siegfried Buback und Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer sowie der Entführung des Passagierflugzeugs »Landshut« tritt eine zweite, zu äußerster Brutalität entschlossene Generation der RAF auf den Plan. Zugleich setzt mit den Selbstmorden von Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe in Stammheim die erste Generation einen die Republik erschütternden Schlusspunkt. Vor dem Hintergrund der Entstehung der Terrororganisiation und mit Blick auf die weiteren Anschläge bis zur Selbstauflösung erzählt Butz Peters die dramatischen Ereignisse des Schlüsseljahres 1977.
Die packende Geschichte, die Butz Peters in diesem Buch erzählt, endet nicht mit dem Jahr 1977, sondern reicht bis in unsere Zeit hinein: Erst im Lauf der Jahrzehnte stellte sich heraus, was damals tatsächlich geschah. Die juristische Aufarbeitung des komplexen Tatgeschehens beschäftigt seit vierzig Jahren die Justiz, und noch nie war die Quellenlage so gut wie heute. Grundlage für dieses Buch sind Gespräche mit Zeitzeugen und Dokumente: Gerichtsurteile, Erklärungen von RAF-Mitgliedern und –Aussteigern, Vernehmungsprotokolle, polizeiliche Ermittlungsberichte, Anklageschriften, Erklärungen in Prozessen von Angeklagten und Zeugen sowie Publikationen. Auch die RAF-Stasi-Verbindung ab Ende Juli 1980 wird durchleuchtet. Aus vielen Mosaiksteinen ergibt sich so ein genaues Bild der Ereignisse von 1977, die die Geschichte der Bundesrepublik bis heute prägen.

Der Autor Butz Peters

Butz Peters, 1958 geb., ist Jurist und Publizist. Als Nachfolger von Eduard Zimmermann moderierte er die ZDF-Sendereihe »Aktenzeichen XY…ungelöst« und war Autor der ZDF-Sendereihe »Verbrechen in Deutschland – Butz Peters ermittelt«. Zuvor war er Leiter des Ressorts Rechtspolitik beim NDR. Butz Peters ist heute Rechtsanwalt in Berlin.

Hervorragend ausgearbeitetes Stück Geschichte

Das Jahr 1977, ein Jahr in dem wohl fast kein Tag verging in dem nicht die RAF die Ereignisse des Tages bestimmten. In diesem Buch finden wir eine äußerst akribisch recherchierte und extrem detaillierte Nachstellung und Analyse der sogenannten “Offensive 77” welche die “Rote Armee Fraktion” in diesem Jahre durchführte. Butz Peters konnte bei der Rekonstruktion auf eine große Anzahl von Akten aber auch Aussagen von Zeitzeugen, Opfern und Tätern zurückgreifen und diese bisher so nicht verfügbaren Informationen zusammenzufassen.

Im Buch sind die Ereignisse so weit es geht chronologisch aufgebaut, sodass man sich als Leser ein gutes Bild über die Zusammenhänge und Intentionen machen kann, auch wenn bis heute noch vieles ungeklärt und im Verborgenen verblieben ist. Auflockernd aber auch trotzdem wichtig und informativ sind die diversen bildlichen Darstellungen und die Biographien der beteiligten aller Seiten des Geschehnisse. Mit dem sogenannten “Deutschen Herbst” eskalierten schließlich die Ereignisse dieses markanten Jahres, vielen wird sicherlich noch die Entführung der Lufthansa Maschine “Landshut” in Erinnerung geblieben sein, ebenso wie deren Erstürmung durch die GSG9.

500 Seiten Lesestoff und obendrein noch fast 70 Seiten Quellverweise, das Buch ist sicherlich keine leichte Abendlektüre. Wer aber ein Interesse am damaligen Geschehen hat, bekommt mit diesem Buch eine bisher nicht für möglich gehaltene Informationsmasse. (michi)

_