EMPFEHLUNG, REVIEW

TYING TIFFANY „Dark Days, White Nights“ (New Wave / Electroclash)

TYING TIFFANY

“Dark Days, White Nights”
(New Wave / Electroclash)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 27.01.2012

Label: Trisol Music Group

Webseite:www.tyingtiffany.com

Das 2010er Album „Peoples Temple“ hatte für mich das Tor zum Sound der italienischen Sängerin TYING TIFFANY eröffnet. Unbeschwerter Electroclash, tolle Stimme und nicht zu vergessen dazu natürlich auch der tolle Anblick des singenden Models. Auch Live war sie auf dem letztjährigen M’Era Luna Festival atemberaubend mit ihrem energischen Auftritt der keine musikalischen Wünsche unerfüllt ließ.

Dementsprechend neugierig bin ich natürlich auf das inzwischen vierte Album „Dark Days, White Nights“. Dieses beginnt relativ verhalten mit „New Colony“ aber schon der zweite Song „Dark Day“ kann wieder durch diesen genialen Electroclash überzeugen, der die perfekte Symbiose aus Electrosound und weiblichem Gesang bietet. Mal schüchtern, mal stürmisch und dann wieder zynisch und danach wieder fast kindlich. Eines der besten Stücke ist „Drownin“, das zum Einen diesen tollen treibenden Rhythmus hat und auf der anderen Seite durch die über die Stimme transportierte Melodie total mitreißend klingt. Dieser Song kann ohne weiteres an Hits wie „3 Circle“ oder „Borderline“ vom vorigen Album anschließen.

Auch die ruhigen Stück sind äußerst hörenswert. Sinnlich, verletzlich wie „Sinstral“, auch dies funktioniert wunderbar mit der sehr wandelbaren Stimme von Tiffany. Insgesamt sind die Songs erfrischend abwechslungsreich angeordnet. Zwischen tanzbaren Krachern wie „She Never Dies“ werden immer wieder bedächtigere Stücke angestimmt, sodass das Gesamtgefüge dieses Albums sehr gut und homogen ist. Leider ist das Album mit etwa 40 Minuten etwas kurz geraten. Aber lieber so und total stimmig als wenn Füllmaterial das Album künstlich in die Länge gezogen hätte.

TYING TIFFANY kann zu einer echten Stilikone werden so wie einst SIOUXSIE oder wie es heute Chris Corner von IAMX ist. Hier sind Musik und Künstler ganz eng miteinander vereint und alles andere als austauschbar. Wer also die bisherigen Werke von TYING TIFFANY mochte wird auch von ihrem neusten Werk nicht enttäuscht sein! (michi)