REVIEW

THE TONY MONTANAS „Mafiabilly“ (Psychobilly)

THE TONY MONTANAS

“Mafiabilly”
(Psychobilly)

Wertung: Gut

VÖ: 24.08.2012

Label: Crazy Love Records

Webseite: www.tonymontanas.de

Was es nicht so alles gibt. Psychobilly, Horrorbilly oder Rockabilly sind ja inzwischen hinlänglich bekannt. Aber die Jungs aus Nordenham die bereits seit 2002 unter diesem Namen durch die Clubs tingeln, machen Mafiabilly.

Was das bedeutet kann man sehr gelungen im Intro hören dessen Titel natürlich gleich mal auch „Mafiabilly“ lautet. Lässige schnarrende Gitarren die einen Hauch vom Paten versprühen. Danach wird dann aber mit einer netten Mischung aus Psychobilly und Rockabilly beim Song „Six Fett Under“ der Takt hochgehalten  und der erste Mafiagegner unter die Erde gebracht. Dieses Album ist das zweite Fulltime Album, einen hohen Grad an lässiger Rutine spürt man allerdings permanent bei den Jungs, auch der Spaß den sie selber dabei haben ist nie zu vermissen. Wenn ich mir bei „Revenge Is Sweet“ zwischendurch einige Akkorde anhöre kann ich eine große Nähe zum großen Johnny Cash heraushören, sowas ist aber in diesem Genre sicherlich kaum eine Seltenheit, trotzdem cool gemacht. Wenn ich mir das sehr Punk-lastige „Phantom Voices“ anhöre würde ich mir etwas mehr Nachdruck und Präsenz der Stimme wünschen, da diese hier hoch etwas zu lasch wirkt und mehr Energie versprühen sollte. Letzten Endes ist nicht jeder Song auf dem 15 Tracks kräftigen Silberling ein absoluter Reißer. Manches Mal verliert sich die Musik in etwas zu viel Geplänkel welches nicht immer absolut mitreißend ist. Aber schlecht ist diese CD alle male nicht, denn dafür gibt’s viel zu viele Dinge zu hören. Ein Beispiel dafür wie es sein soll ist das deutschsprachige „Fick Dein Leben Crew“, ein cooler Kracher mit mächtig Dampf und einer Menge Adrenalin im Text! Mit „Cop Killer“ hat dieses Album noch eine recht bekannte Coverversion zu bieten, über dessen Ergebnis man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein wird, das Original von BODY COUNT bleibt allerdings auf ewig unerreicht!

Somit bieten THE TONY MONTANAS ein gutes Werk, welches allerdings zwischenzeitig einige Schwächen durchlebt.  Trotzdem gibt’s einige wirklich gelungene Stücke die man sich nicht entgehen lassen sollte. (michi)