EMPFEHLUNG, REVIEW

THE PAIN MACHINERY „Restart“ (EBM / Industrial)

THE PAIN MACHINERY

“Restart”
(EBM / Industrial)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 29.06.2012

Label: Complete Control Productions

Webseite: www.thepainmachinery.com

Ist noch gar nicht so lang her, da hatte ich mit „Surveillance Culture“  zum ersten Mal ein Werk von THE PAIN MACHINERYs in den Fingern und war umgehend begeistert von dieser puren Art und Weise EBM bzw. Industrial zu interpretieren. Mit „Restart“ liegt das inzwischen siebente Album der Schweden vor und trotz des Albumnamens ist keine Spur von einer Neuerfindung des Sounds erkennbar.

Die acht brandneuen Stücke funktionieren in ihrer Schlichtheit perfekt und man wähnt sich in der besten Zeit von FRONT 242 oder NITZER EBB wieder. Gleich der Opener passt genau zu dieser Kategorisierung ohne allerdings Plagiatsvorwürfe in den Raum zu stellen. Einfach nur saucoole elektronische Mucke. Fern jeder Moderne bewegen sich die Schweden lässig und souverän durch die Soundlandschaft und hinterlassen eine Spur der perfekten Old School Tanzbarkeit.   Mächtig beeindruckend ist auch das elektronische Soundgewitter bei „Wired“, welches eine unglaubliche Industrial Energie ausstrahlt und zwar im eigentlichen Sinne ohne diesen Cyber Scheiss!

Absoluter Rhythmus Fetischismus ist dagegen „Running Red“, ein Song zu dem man einfach seinen Leib bewegen muss wenn der im Club aus den Lautsprechern prescht. Gleiches gilt für „There Will Be Blood“, biestig, bissig und eine Hommage an die frühen legendären Zeiten des EBMs. Mein Höhepunkt kommt spät aber er kommt,…“Damage“ ist der geilste Song dieses Albums denn dieser fast hinterlistig wirkende Sound mit dem lässigen Gesang ist sensationell und könnte sich zum Dauerbrenner innerhalb meiner EBM Sammlung avancieren.

Wer sich die digitale Variante zulegt, hat gegenüber der Vinyl noch von „Running Red“ eine Instrumentale Version dabei, Hammer genial und eigentlich ein Muss. Hätte ich persönlich ja mit auf Vinyl gemacht, denn das sind die wahren Musikliebhaber!! KAUFEN!! (michi)