News

BENEFIZ FOR KIDS :: 13 Bands der schwarzen Szene mit Herz spielen ohne Gage für den guten Zweck

26. July 2011

Magdeburg. Die Idee den guten Zweck mit dem Vergnügen zu verbinden und am Ende hilfsbedürftige Menschen oder soziale Projekte oder Regionen auf der Welt zu unterstützen, die auf diese Hilfe wirklich angewiesen sind – ist so neu nicht.
Relativ neu sind aber solche Veranstaltungen in der schwarzen Szene. Entscheidenden Anteil daran, dass es in letzter Zeit immer mehr Benefiz-Events der dunkel-elektronischen-Musik gibt, hat mit Sicherheit das “Benefiz for Kids”, welches am 4. Dezember 2010 erstmalig im sachsen-anhaltinischen Stendal stattfand. Auch wenn das Event in Stendal sehr viel mehr Besucher verdient gehabt hätte, die Idee der Organisatorin Silvana Friedrich ging auf und so konnten nach der Veranstaltung über 250,- Euro und viele Sachspenden an die Kinder und jungen Mütter des Kinder-Mutter/Kind-Heimes übergeben werden.

Zweite Auflage schon im Oktober
Nicht mehr lange warten muss die Fangemeinde nun auf die zweite Auflage dieses Events. Dies wird am 8. Oktober 2011 ab 14.30 Uhr über die Bühne der “Factory” in Madgeburg fegen.
13 bekannte Bands und Newcomer aus verschiedenen Richtungen der elektronisch-dunklen-mal-poppig-melancholisch-sanften-und-der-härteren-kraftvollen-wummernden Klänge zeigen Herz und spielen für den guten Zweck ohne Gage.
Headliner sind übrigens keine geringeren als Elena Alice Fossi und als Gast Angelo Bergamini, die in einer Weltpremiere Songs der Projekte: Stalingrad; Spectra Paris; Siderartica und KC präsentieren werden.
Nicht ohne Stolz sagt Silvana Friedrich: “Das gab es noch nie!” Und noch eine Szenegröße ist als Co-Headliner am Start: Rabia Sorda.
Vor den Headlinern werden elf weitere Acts den Nachmittag und Abend musikalisch gestalten. Dies sind (in der Reihenfolge ihres Auftritts) Wort-Ton, Traum-Tanz (feat. Ulrike Goldmann), Aggroaphobia, Mastertune, EGOamp, Bichrom, X-Divide, Battle Scream, CHROM, Shadow Minds und NOYCET.
Außerdem ist erneut Blutengel-Mastermind Chris Pohl als Special Guest vor Ort und nimmt sich für seine Fans Zeit, steht für Fotos und Autogramm-Sessions zur Verfügung.
“Kommen – Feiern – und schon geholfen” – heißt das Motto. Also: am besten rechtzeitig Tickets sichern und dann am 8. Oktober auf in die Factory nach Madgeburg. Infos unter www.benefiz-events.com.

DARK AGE :: Neues Album & “The Unforgiven” für Tribute-CD

26. July 2011

Die Melodic/Dark Deather DARK AGE werden sich Anfang September in die Hammer Studios von ihrem Sänger/Gitarristen Eike einschließen, um am neuen Album zu arbeiten. Einen Albumtitel haben sie noch nicht, genausowenig wie einen genauen Veröffentlichungstermin. Eine Veröffentlichung ist grob für das Frühjahr 2012 über AFM Records geplant.

Auf der Tribute-CD zum 20jährigen Jubiläum des legendären “Black Album” von METALLICA haben DARK AGE zudem den Track “The Unforgiven” beigesteuert. Die CD wird der September-Ausgabe des Deutschen METAL HAMMER beigelegt sein. Die Ausgabe ist ab dem 24.08. erhältlich..

KRYPTERIA :: Canon Rock

26. July 2011

Nachdem das neue KRYPTERIA-Album “All Beauty Must Die” höchst erfolgreich auf Platz 24 gechartet ist und die Krypteria-Meisterhymne für den BVB sogar Platz 6 der deutschen media control-Charts erreichte, hat die Band die Zeit bis zu den diesjährigen Festivals und ihrer im Herbst startenden Asien/Deutschland/Südamerika-Tour genutzt, eine etwas merkwürdige Idee ihres Gitarristen Chris Siemons umzusetzen.

Chris hat ungefähr ein halbes Jahr lang an einer Gitarrendudelnummer geschraubt, auf die er im Internet aufmerksam geworden war, und  seine Bandkollegen genötigt, mit ihm diese Nummer aufzunehmen.

Der “Canon Rock” basiert auf der Komposition des “Kanon in D-Dur” von Johann Pachelbel (1653 -1706) und ist im Arrangement des taiwanesischen Gitarristen JerryC zu einer wahren youtube-Sensation geworden. Der “Canon Rock”  gilt mit mehr als 90 Millionen Views  als eins der meistgesehen Videos auf youtube.

Das spektakuläre Gitarrenarrangement des Kanon von Pachelbel hat Chris inspiriert, dieses Stück in vielen Stunden zu erarbeiten. Letztendlich hatte die Band so viel Spaß bei den Aufnahmen, dass sie sich entschied, diesen Song sogar zu veröffentlichen.

Das Video mit Outtakes der Aufnahmesession ist auf der Bandhomepage und auf youtube zu sehen:

.

NORDAFROST :: Regimental Records veröffentlichen “The Victorious”

26. July 2011

Das US Underground Label “Regimental Records” veröffentlichen dieser Tage die auf 666 Stück limitierte EP “The Victorious” von NORDAFROST. Die EP kommt auf weißem Vinyl, handnummeriert und mit Gatefold Einleger. Interessenten besuchen die Seite der Band (www.nordafrost.de), auf der man reinhören und die EP für 5,- + Porto erhalten kann..

ADVERSUS :: KeyboarderIn / PianistIn gesucht

26. July 2011

Meldung aus dem lager ADVERSUS: “Nach einigem hin und her hat sich Adversus von seiner Session-Besetzung am Piano getrennt. Deshalb sucht die Band nun eine(n) PianistIn für die Bühne und das Studio. Geboten wird eine semi-profesionelle Arbeitsumgebung, ein menschlich cooles Umfeld, Plattenvertrag und Proberaum. Die Band erwartet dafür echte Liebe zur Musik, Verachtung von Mainstream und Kommerz, […]” www.adversus.de.

CHRIST AGONY :: Trailer “NocturN”

26. July 2011

Die polnischen Black Metaller CHRIST AGONY haben die Arbeiten an ihrem neunten Album abgeschlossen. Einen Trailer zu “NocturN”, das bei Mystic Production erscheinen wird, seht ihr hier:

.

DIGITAL FACTOR :: veröffentlichen Video-Single I HAVE TO HIT YOU

26. July 2011

Am heutigen Tag veröffentlichen die drei Altenburger EBM-Elektronikfreaks von Digital Factor einen ersten Einblick in das neue Album “Trialog”.
Mit “I Have To Hit You” erscheint auf der Webseite zum kostenlosen Download und in allen gängigen Videoportalen eine gelungene Videoumsetzung des Songs.

Darüberhinaus ist ein Remix von Black Wedding enthalten.
“Trialog” wird als 10. Album der Band am 9.9.2011 auf Black Rain veröffentlicht werden.
Zu diesem Zeitpunkt werden Digital Factor die Europäische Tour von Front Line Assembly supporten.

Tourdates:
DIGITAL FACTOR TOUR 2011 (* supporting FRONT LINE ASSEMBLY) 01.09. D – Frankfurt / Batschkapp* 02.09. D – Bochum / Matrix* 04.09. CZ – Prag / Lucerna Music Bar* 05.09. D – Nürnberg / Hirsch* 06.09. A – Vienna / Szene* 07.09. SK – Bratislava / Majesty Club* 09.09. H – Budapest / A38* 10.09. CH – Luzern / Sedel* 11.09. D – Munich / Backstage Hall* 12.09. D – Stuttgart / Röhre * 13.09. F – Strasbourg / La Laiterie* 24.09. D – Kassel / 26.11. D – Dresden / Bunker.

LEAETHER STRIP :: auf knallrotem Vinyl!

25. July 2011

Claus Larsen’s ‘Sex Dwarf’ auf knallrotem Vinyl!

“Isn’t is nice…sugar and spice..luring Disco Dollies to a life of vice……SEX DWARF”
Nach seinem Bühnen-Comeback in 2009 hat Claus seinen absoluten Lieblingstrack von Soft Cell “Sex Dwarf” auf vielen Leæther Strip Konzerten rund um die Welt als letzten Song gespielt.

Viele Fans haben angefragt, ob dieser Song in dieser Version jemals veröffentlicht werden wird.
Und nun ratet mal – jetzt erschien diese Version tatsächlich!
Als eine ganz besondere Homage an alle Leæther Strip Sammler wurde dieser Track in einer exklusiven Version veröffentlicht – als rote 7″ Vinyl inklusive einer 3″ CD.

Auf der A-Seite der 7″ wird “Sex Dwarf” enthalten sein – Seite B überrascht mit einer Synth-Pop-Version des Siouxsie and the Banshees Klassikers “Spellbound”.

Die 3″ CD enthält zwei weitere Coverversionen und einen exklusiven neuen Leæther Strip Song namens “To suffer is to live”, der ganz im Sinne der anderen Songs mit 80er Jahre Sound überzeugt. Diese drei Songs werden auf keiner anderen Veröffentlichung erscheinen – und somit ist dieses Release die einzige Möglichkeit, sich diese musikalischen Kleinode zu sichern!

Trackliste 7”:
A: SEX DWARF (Soft Cell cover)
B: SPELLBOUND (Siouxsie and the Banshees cover)

Trackliste 3″:
CD: 1: SEX DWARF (Soft Cell cover)
2: SPELLBOUND (Siouxsie and the Banshees cover)
3: To Suffer is to live (new Leæther Strip song)

limitiert auf 500 Stück….

NCN 2011 :: weitere vier Bands bestätigt

25. July 2011

NCN 2011 – weitere vier Bands bestätigt

Liebe Festivalbesucher & Medienpartner,

so langsam aber sicher füllt sich unser Line-Up.
Hier sind die nächsten vier Bands, die Ihr Kommen für das erste September Wochenende zugesagt haben:

Es gibt wohl kaum einen zweiten deutschen Rock-Act, der in den vergangenen fast 20 Jahren derart für Vielseitigkeit, Eigenständigkeit und steten musikalischen Wandel stand wie Atrocity: Mit progressivem Death Metal startend, erforschte die Band um Frontmann Alexander Krull im Laufe der Jahre dermaßen unterschiedliche stilistische Gefilde, dass der Presse bald die Genrebegriffe abhandenkamen. Samstagabend könnt Ihr Euch live dabei sein, wenn Atrocity auf der Bühne im Kulturpark mit ihrer Best Of-Show die Bühne rocken. Dabei werden natürlich auch zahlreiche Stücke der beiden WERK 80-Alben mit dabei sein – Songs, die einfach jeder schon mal gehört hat und die einem deswegen direkt ins Ohr und hoffentlich auch in die Beine gehen.

Oft als Apocalpyptic Pop bezeichnet, verändert sich die Musik der 1993 in Schweden gegründeten Gruppe über die Jahre ständig und verbindet sich zu der Essenz dessen, was Ordo Rosarius Equilibrio wirklich ist.Grenzgänge zwischen Kunst, Aufbegehren, Leidenschaft, Apokalypse und Sex: Ordo Rosarius Equilibrio haben es sich mit ihren so opulenten wie intensiven Klangskulpturen in ihrer ganz eigenen musikalischen Nische bequem gemacht.
Mit “Songs 4 Hate & Devotion” gab es kürzlich neuen Musikstoff für alle Freunde von Ordo Rosarius Equilibrio. Wir freuen uns, Euch am Freitag eines der seltenen Konzerte der Band präsentieren zu dürfen.

Das Projekt In My Rosary wurde 1992 von dem Musiker Ralf Jesek und dem Fotografen Dirk Lakomy als Plattform für ihre künstlerische Kooperation ins Leben gerufen. Ursprünglich als einmalige Zusammenarbeit für die Produktion eines einzigen Tapes geplant, waren die Reaktionen auf ihre Musik jedoch derart positiv, dass die Zusammenarbeit fortgesetzt wurde. Nach 18 Jahren, in denen Ralf Jesek und Dirk Lakomy alles ausprobiert haben, was im Rahmen des fest umrissenen In My Rosary-Konzepts möglich war, schließen sie mit der Veröffentlichung von RETRO (2010) nun den einst begonnenen Kreis.
„Das Konzept des Albums und auch des Artworks ist ganz simpel: das ist In My Rosary, das sind wir – nehmt uns, wie wir sind oder lasst es. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.“

Seit Ende 2003 ist die Hamburger Band [soon] auf Deutschlands Bühnen aktiv und hatte sich bereits vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums “end isolation” im Jahr 2006 einen guten Namen erspielt. Ende 2007 erschien das zweite Album der Band mit dem Titel “Without a Trace“.
Kennzeichnend für die Musik von [soon] sind sowohl eingängig gestaltete Refrains als auch eine originelle Rhythmus-Arbeit und abwechslungsreiche Arrangements. Mit der musikalischen Mischung aus harten Gitarren, kraftvollem Drumming und klarem Gesang liegt die Musik von [soon] in der Schnittmenge von Rock und Metal, bleibt dabei aber immer melodisch.

weitere Konzert & Festivaltips:
01.10.2011 Dark Kasperle Theater – Leipzig / Kulturfabrik Werk II – Halle 5
11.11.2011 E-Only Festival I – Solitary Experiments, Implant, Amnistia, Nova-Spes – Leipzig / Kulturfabrik Werk II -Halle 5
19.11.2011 Down Below – Leipzig / Kulturfabrik – Halle 5

FESTIVAL DETAILS:
Datum:
02.-04. September 2011

Ort:
Deutzen – Kulturpark

Programm:
VNV NATION + KIRLIAN CAMERA + DAF + 32 CRASH + KLANGSTABIL + ZEROMANCER –
SITD + STAUBKIND + ABSOLUTE BODY CONTROL + TYSKE LUDDER + WHISPERS IN THE
SHADOW + MERCIFUL NUNS + PERSEPHONE + SCHÖNGEIST + GOLDEN APES + NO MORE
+ EYES SHUT TIGHT + NOVA-SPES
… weitere Acts
… RAHMENPROGRAMM

Tickets:
– Tickets unter: www.nocturnal-culture-night.de/shop.html

– Tagestickets Freitag, Samstag, Sonntag je 30,00 €
– Wochenendtickets ohne Camping 38,00 €
– Wochenendtickets mit Camping 41,00 €.

RESTRICTED AREA :: neues Album nach 7 Jahren

25. July 2011

Restricted Area kehren nach 7 Jahren mit neuem Album zurück

Sieben Jahre nach „Fun and Fearless“ kehren Restricted Area mit einem starken und auf den Punkt gebrachten Doppelalbum zurück.

Das neue Doppelalbum „Core Excess“ besteht aus einer CD1 mit kraftvollem,
aber melancholischen Electro/Synthiepop und der CD2 (Underdog E.P.): einem
geradlinigen EBM-Album mit zehn Stücken in EBM-Reinkultur.

Mastermind Elm: „Die Hörer stellen sich dabei einer wahren Herausforderung
und können sicher sein, dass sie von keinem der Songs unberührt bleiben
werden!“.