News

III. E-TROPOLIS FESTIVAL 2012 :: Erste Bands bestätigt & Vorverkaufsstart

10. October 2011

Am 15. September 2012 kehrt das III. E-TROPOLIS FESTIVAL auf das Berliner Columbia-Gelände zurück. Die ersten bestätigten Künstler aus EBM, Synthi-Pop und Industrial für kommendes Jahr haben es auf alle Fälle bereits in sich:
NACHTMAHR, DIORAMA, GRENDEL, [X]-RX + viele weitere Künstler
www.etropolis-festival.de

BLACK TROLL WINTERFEST :: Trailer

10. October 2011

Der offizielle Trailer für’s BLACK TROLL WINTERFEST u.a. mit Immortal, Ensiferum, Primordial, Tyr, Moonsorrow, Suidakra,… am 12.11. Mülheim / Ruhr, RWE Halle

MARTYR LUCIFER :: Dark Gothic Metal, Prog Rock and more

10. October 2011

Der frühere Hortus Animae Frontmann MARTYR LUCIFER hat einen Deal mit Buil2Kill Records unterzeichnet. Das Debütalbum “Farewell to Graveland” wird ab dem 7. November erhältlich sein und wurde mit den Special Guests Adrian Erlandsson (At The Gates, Cradle Of Filth, Paradise Lost) und Vrolok (ex bass player of Nokturnal Mortum) aufgenommen.

TOBIAS BORLIUS :: “Du känner mig för väl, farväl”

8. October 2011

Das Soloalbum “Du känner mig för väl, farväl” des Emerald Park Sängers TOBIAS BORELIUS erschien ursprünglich als CD am 14.01.2011 bei Smaragd Records in Schweden und afmusic in Deutschland. Der Download ist weltweit in allen bekannten Onlinestores verfügbar.

Ab sofort ist nun ebenfalls ein kostenfreier Download des Albums unter einer Creative Commons Lizenz bei afmusic und beim 23 Seconds Netlabel, sowie bei einer Reihe von Downloadportalen verfügbar.
http://www.af-music.de/releases/afm114-tobias-borelius-du-kaenner-mig-foer-vael-farvael/

GRAVE DIGGER :: A Rockin’ and Rollin’ Tribute to Roy Black

8. October 2011

1971 stürmten Anita Hegerland und Roy Black die Charts mit ihrem Song “Schön ist es auf der Welt zu sein”. Das fröhliche Lied und insbesondere der eingängige Refrain eroberte die Herzen der Zuhörer im Sturm und wurde dadurch zu einem Klassiker. 40 Jahre nach der Veröffentlichung des Originals schließt sich ANITA mit der legendären Formation GRAVE DIGGER zusammen, um eine brandneue Version des Songs zu präsentieren. Die norwegische Sängerin erklärt, dass “Roy ein Rocker in seinem Herzen war und diese neue Version ist ein Tribut an ihn. Er hätte sich unheimlich darüber gefreut!” Anita beschreibt Roy als “großen Fan von amerikanischen und britischen Rock Helden wie Elvis Presley, Roy Orbison (daher kam auch sein Name), Queen, Led Zeppelin und viele mehr.” Anita und Chris Boltendahl haben es geschafft, die Originalversion zu respektieren und gleichzeitig dem Song eine neue Energie zu verleihen. Dies führt zurück auf Roy’s Einstellung, sich selbst stets “neu zu erfinden”. Fans aller Jahrgänge sollten sicher sein, diesem Rock ‘n’ Roll Tribut eine Chance zu geben! Die neue Version wird am 21.10. digital veröffentlicht.

LAHANNYA :: Videoclip / auf Tour mit ASP

8. October 2011

Zur VÖ des neuen LAHANNYA “Dystopia” hat die Band einen Videoclip zu “Save Me” onlin gestellt:

Live als Support von ASP
21.10. Dresden, Alter Schlachthof
22.10. Potsdam, Waschhaus
23.10. Bielefeld, Ringlokschuppen
25.10. Stuttgart, Theaterhaus
26.10. Saarbrücken, Garage
27.10. München, Muffathalle
28.10. Schwabach, Markgrafensaal
29.10. A-Wien, Gasometer
02.11. Köln, Live Music Hall
03.11. Hamburg, Docks
04.11. Bremen, Modernes
05.11. Leipzig, Haus Auensee
18.11. Bochum, Matrix
24.11. Frankfurt, Batschkapp
30.11. CH-Zürich, X-tra Club

YOUR TOMORROW ALONE :: Deal mit My Kingdom Music

8. October 2011

Die Gothic Progressive Doom Band YOUR TOMORROW ALONE hat einen Deal mit My Kingdom Music abgeschlossen. Beeinflusst von Paradise Lost, Anathema, My Dying Bride bis n zu 70er Prog Rock wird Anfang 2012 das Debütalbum “Ordinary Lives” veröffentlicht. www.myspace.com/yourtomorrowalone

VERLUSTPRINZIP :: Zweites Album der deutschen Experimental Band

8. October 2011

Nach dem Debütalbum “Lyrische Konstruktionen”, welches vor einem Jahr veröffentlicht wurde, kehrt die Experimental Band VERLUSTPRINZIP nun mit ihrem neuen Album “Ganz nah am Licht” zurück.

Erscheinen wird das Werk am 17. Oktober 2011 als limitierte CD-R sowie als Download bei afmusic und allen bekannten Download-Stores. www.myspace.com/verlustprinzip

MADELEINE LE ROY :: Gothic/Fetisch/Akt-Kalender 2012

8. October 2011

Mit ihren stets medienwirksamen Shows, unter anderem gemeinsam mit der Band UMBRA ET IMAGO ist Fetisch-Künstlerin und Model MADELEINE LE ROY längst Stil-Ikone und schafft es immer, einer für viele Menschen “verruchten” Szene Anmut und Ästhetik zu verleihen und dadurch einer breiteren Öffentlichkeit näher zu bringen.

2006 erschien zum ersten Mal ein Kalender dieser attraktiven Szenekünstlerin. Der Fokus des Kalenders, erotische Fotografie auf hohem Niveau plakativ in Szene zu setzen, entwickelte er sich schnell zum Verkaufsrenner und zum Kult-Sammlerobjekt, auch weit über die Szene hinaus – und weltweit.

Ganz unterschiedliche Fotografen setzen Deutschlands Fetisch-Queen Jahr für Jahr künstlerisch in Szene. Für das Kalender 2012 konnten Steve Marvel, Martin Black und Alexander Hien gewonnen werden. Zwölf hochwertige Aufnahmen zeigen Madeleine Le Roy auf 32 x 46 Zentimetern in verführerischen Posen und Outfits.
www.madeleine-le-roy.de /www.facebook.com/madeleineleroykalender

PETER MURPHY :: Tournee im Oktober

8. October 2011

Seit vier Jahrzehnten leistet PETER MURPHY seinen Dienst in den Post-Punk-Kulturkriegen und hat in dieser Zeit nicht nur seine Fans sondern auch sich selbst irritiert. Als Frontmann der hochgelobten Band Bauhaus machte er den Weg frei für gedämpfte Stimmung und Atmosphäre in der musikalischen Landschaft des Post-Punk.

Nachdem die Band sich 1983 zum ersten Mal auflöste, startete der Sänger eine Solokarriere, während der er sein Publikum in vielerlei Hinsicht herausforderte. Als die Musikpresse versuchte, ihn zum “neuen David Bowie” hochzustilisieren, spielte er zum Abschluss seiner Shows eine Improvisation von The Thin White Duke’s Discoklassiker “Stay”, um dann zu einem Cover des funkigen Songs “Kick In The Eye” von Bauhaus überzugehen, auf das ein Cover von Pere Ubus “Final Solution” folgte, an dessen Ende ein stämmiger Roadie den Sänger hochhob und in einem Airplane Spin durch die Luft wirbelte. Da Fans und Kritiker gerne versuchen, ihn zum einzig wahren “King of Goths” auszurufen, gab es quasi als Antwort Prince’ ehrwürdigen Song “Purple Rain” als Zugabe. Mit der Erkundung melodischeren Terrains distanzierte sich der Sänger von der Goth-Rock-Kultur, die er mitbegründet hatte, und erreichte damit ein neues Publikum und erfolgreiche Alben.

“Ninth” heisst sein neuestes Solowerk.

21.10. Bochum-Matrix
23.10. München-Theaterfabrik
24.10. Berlin-Postbahnhof
25.10. Hamburg-Knust