EMPFEHLUNG, REVIEW

STURMPERCHT / RAUHNACHT “Zur ew’gen ruh” (Alpine Metal / Folk)

STURMPERCHT / RAUHNACHT

“Zur ew’gen ruh”
(Alpine Metal / Folk)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 16.11.2014

Label: Steinklang

Webseites:

STURMPERCHT

RAUHNACHT

 

 

Vor einigen Jahren erschien eine Split Maxi CD der Alpinen Bands STURMPERCHT  und RAUHNACHT. Hier hatte man bereits bewiesen, dass Alpiner Black Metal und Alpiner Ur-Folk durchaus gemeinsam miteinander harmonieren können. Schnell war diese Maxi mit der ungewöhnlichen Mischung ausverkauft und so hat man sich beim österreichischen Label Steinklang dazu hinreißen lassen dieser 16 Minuten Maxi ein komplettes 62 Minuten Full Time Album folgen zu lassen, welches auch noch in großartigen Versionen zu kaufen ist. Aber gebt acht, alle Versionen sind äußerst gering aufgelegt.

Dieses Album beinhaltet 8 Tracks, vier von STURMPERCHT und vier von RAUHNACHT. Das besondere ist nun, dass jeder seine Interpretation dieses Stückes vorträgt. Also wenn man es genau nimmt sind also nur vier Titel auf dem Album.

“Geist” ist der erste Titel, der bei STURMPERCHT ein stimmungsvolles Stück ist bestehend aus vielen akustischen Instrumenten und einem urigen mehrstimmigen Gesang. Die Interpretation von RAUHNACHT ist natürlich weitaus schroffer und voller eiskaltem Blackmetal Sound. Der kratzige Gesang mit den deutschem Text wirkt absolut genial und auch die immer wieder perfekt eingesetzten Keyboard Melodien passen sehr gut ins Gesamtkonstrukt. Aus gesamt musikalischer Sicht ist die Black Metal Variante aus meiner Sicht einfacher zu konsumieren.

Richtig genial gelungen ist das Stück “Die drei Eisheiligen” von STURMPERCHT. Zu einer traurig spielenden Violine, tiefen Trommeln  und einem Akkordeon wird die Geschichte von einer absolut genial klingenden knorrigen Stimme erzählt, das einem ein kalter Schauer über den Rücken läuft. Als Black Metal Variante ist der Song kräftiger und epischer und vor allem mit seinen impulsiven Momenten absolut großartig in seiner Wirkung.

“Zur Ew’gen Ruh” ist das dritte Stück der Alpinen Kooperation auf dieser CD. STURMPERCHT arbeiten mit akustischen Gitarren, einer flüsternden Stimme und vielen Naturgeräuschen wie Wind und Regen. Das erzeugt eine grandiose Stimmung. RAUHNACHT zeigen bei diesem Stück wie viel Verständnis für Melodie auch in den harten Klängen ihrer Musik stecken kann und transportieren das nicht weniger stimmungsvoll wie ihre Vorgänger.

“Die tausendjährige Eiche” ist das Finale und das kommt sehr düster und gewaltig von STURMPERCHT. Sehr eindringlich ist der Gesang mit seinem markant österreichischen Akzent. RAUHNACHT machen daraus vor allem zu Beginn ein ähnlich düsteres Stück welches dann noch in ein giftig gespucktes Werk abdriftet.

Die Varianz der Interpretationen sind wirklich interessant und imposant. Alpiner Ur-Folk im Kontrast zum Alpinen Black Metal, das passt schon ganz gut zusammen. Von der Spielzeit brauchen RAUHNACHT weit aus mehr Platz auf der CD, da deren Versionen weitaus ausschweifender sind.

Die normale CD Version kommt in einem auf 500 Exemplare limitiertes DIN-A5 6-Seitigen Digipack mit einem schönen UV-glossy print.

Die Deluxe Version  gibt es nur in 100facher Ausführung. Hier bekommt man sowohl die CD als auch eine Doppel Vinyl. Bei den Vinyl Scheiben und der Album Verpackung hat man nicht gespart und extrem hochwertige optisch und haptisch ansprechende Materialien verwendet.

Wer die CD nicht braucht und nur den Plattenteller rotieren lässt kann sich aber auch einer der 250 Kopien der reinen Vinyl Version kaufen.

Als Fazit gibt es hier grandiose erstklassige Qualität für einen sehr angemessenen Preis. Und wenn dann obendrein die Musik noch so genial ist bleibt eigentlich nichts anderes übrig als diese Werke als absolute Empfehlung auszusprechen. (michi)