STEVE BROCKMANN “Airs – A Rock Opera” (Hard Rock)

Online seit 16.04.2012

STEVE BROCKMANN

“Airs – A Rock Opera”
(Hard Rock)

Wertung: Gut

: 29.02.2012

Label: Fencesound

Webseite: www.steve-brockmann.de

Konzeptalbum und Rock-Oper sind zwei der scheußlichsten Begriffe, die es gibt.
Die meisten Konzeptalben kranken an guten Einzelsongs zu Gunsten des Atmosphäre und Geschichte. Rock und Opern passen eigentlich nicht zusammen und wenn schon, dann haben SAVATAGE bereits alles zu dem Thema gesagt. Und nun erhalte ich eine Rock-Oper eines Multi-Instrumentalisten, der sich richtig austoben will und der sich von George Andrade die Geschichte hat schreiben lassen.

Meinem eigenen Ehrenkodex verpflichtet, lege ich die CD aber in den Player und was soll ich euch nun erzählen? Was der nordfriesische Herr Brockmann hier abliefert ist ganz großes Hard- und Prog Rock-Kino vom Feinsten! SAVATAGE kann man gleich mal als Anhaltspunkt stehen lassen und die Hauptband der Gastmusiker Dave Meros und Alan Morse (SPOCK′S BEARD) wird genau wie AYREON oder PINK FLOYD seine Spuren hinterlassen haben. Die Songs sind superbe Hard Rocker mit progressiven Strukturen, machen wirklich Spaß beim Hören und es scheint, als habe Herr Brockmann hier wirklich alles richtig gemacht.

Die Geschichte handelt von Unglück, Tod und Vergebung. Also in dem Bereich nichts neues, aber gut erzählt und von sieben Sängern gut umgesetzt. “Airs – A Rock Opera” ist also ein Lichtstreif am Horizont der Konzept-Rock-Opern. Respekt, Chapeau und gerne wieder gehört! (chris)

_