SCHLAFES BRUDER :: Neuer Clip zu “RITTER und KNECHT” endet blutig

Online seit 13.09.2013

SCHLAFES BRUDER (Nachfolgeprojekt der Band E Nomine) erzählen ihre Geschichte weiter. Nachdem das Album “Heute War Gott Nicht Hier” am 22.03.2013 das Licht der Welt erblickte, folgt nun der nächste Streich von Fritz Graner und Kris Weller. In Zusammenarbeit mit Jose Alvarez Brill (u.a. “Die Flut”) haben die beiden Protagonisten sich nun eines Songs aus ihrem Album nochmals angenommen.

“RITTER und KNECHT” ist ein provozierender, treibender Track, in dem es um kontrastierte Machtgefüge und die damit verbundenen Gefühlswelten geht.
Das dazugehörige Video ist ebenso schrill wie auch provokant und ist, wie schon der Clip zu dem Song “Heilig” in enger Kooperation mit Andreas Marshall (u.a. Regisseur des mehrfach ausgezeichneten Horrorfilms “MASKS”), Kameramann Heiko Merten und der großartigen Produktionsfirma LOPTA Film von Adrian Topol entstanden. Es wurden über 25 skurrile Darsteller gecastet, was sich sichtbar bezahlt gemacht hat; das Video zeigt das interpersonelle Machtgefälle in einen schizophrenen Clown, der sich in einem Fetischclub amüsieren will und schon bei der Anfangssequenz ahnt man, dass der Clip kein gutes Ende nehmen kann; das Seelenleben des Clowns gerät völlig außer Kontrolle…

WARNUNG: die unzensierte FSK 18 Version endet in einem Blutbad…

Das Paket der Veröffentlichung stellen vier sehr unterschiedliche Remixe dar. “Pulsedriver” liefern einen kommerziellen Track ab und “Chris Zippel” steuert einen minimalistischen elektronischen Track bei.

_