NEWS

SAINT ASIDE :: Neues Video zum kommenden Album “Angel Come”

Ein Name, viele Bedeutungen und laut Rock Hard “einer der hoffnungsvollsten Nachwuchs-Acts der Republik”. Seit einiger Zeit werden die Alternative-Rocker von Saint Aside aus Leipzig im Web in einem Atemzug mit gestandenen Musikgrößen wie John Mayer, Blink 182 und Rihanna genannt. Mit ein Grund dafür ist das deutschlandweit erste Augmented Reality Music Video, das Saint Aside mit ihrem neuen Album “Angel Come” an den Start bringen (mehr Infos unter: www.saintaside.com). Dieser interaktive Musikclip macht den sonst zur passiven Berieselung verdonnerten Musikfan zum Kameramann, der selbst entscheidet, aus welcher Perspektive er die Band einfängt.

“Angel Come” (VÖ 30.09.2011) verknüpft eindrucksvoll moderne Rockmusik mit dem musikalischen Erbe des Seattle-Sounds der 1990er Jahre: Druckvolle Gitarrenriffs, treibende Grooves und die Stimme des wütenden Melancholikers, der etwas zu sagen hat. Jenseits gängiger Pop-Schablonen schaffen es Saint Aside aus jedem einzelnen Song eine Bastion zu machen, uneinnehmbar für eine Welt, die nur Ellenbögen und Hedge-Fonds kennt.

Mit “Heartbeats” (Single seit dem  19.08.2011 veröffentlicht) befindet sich ein Cover des schwedischen Elektro-Duos The Knife auf der Platte – ein Song, zu dem sich die vier Leipziger vor allem durch die Gitarren-Version von José González inspirieren ließen.

http://www.myvideo.de/watch/8234771/Saint_Aside_Heartbeats