PIPES AND PINTS „Found And Lost“ (Punk)

PIPES AND PINTS

“Found And Lost”
(Punk)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 05.11.2012

Label: People Like You Records

Webseite: www.pipesandpints.com

Mit “Found And Lost” ist nach dem ersten Longplayer “Until We Die“ nun endlich der lang erwartete Nachfolger erschienen. Lange war nicht klar wie es bei der Band weitergeht, denn Sänger Syco Mike plante auszusteigen, glücklicherweise ist seine ratzige Stimme auch auf dem neuen Album zu hören. Die tschechische Band um Vojta Kalina (Highland Bagpipe / Vocals) hatte es mit dem Debüt geschafft absolut zu begeistern mit ihrer Fusion aus rotzigem Streetpunk und dem Dirty Folk der Marke THE POGUES.

Eingestimmt wird man sogleich mit den Klängen von Vojtas Bagpipe und es dauert nur wenige Sekunden, bis „She`s The One“ herrlich rau und griffig das musikalische Punk Geschehen übernimmt. Sofort geht der Sound ins Blut und der Refrain bietet eine geniale Mitgröhl Plattform, welche sich vor allem beim Live Konzert zu abfeiern eignet. Einmalig ist hier, genau wie beim Debüt, die sehr gut funktionierende Fusion aus dreckigen Punk Rock und der Melodie des Bagpipe. „Calling Me“ ist rhythmischer bietet aber durch den hymnenhaften Gesang wieder eine Menge Gelegenheit zum abfeiern. Ebenso viel Spaß macht „Never Let Me Down“ mit seiner Punk’n’Roll  Energie und der perfekten Basis zum körperbetonten Tanzen.

Wie schon bei Debüt zimmern PIPES AND PINTS nicht einfach nur stur Punk Songs runter die man voneinander nicht unterscheiden kann. Man legt gesteigerten Wert auf Melodien, hymnenhafte Gesänge mit Mitmachen und einen hohen Faktor an Spaß innerhalb der Musik. Beispiele? Ja eigentlich jeder Song, „Right Or Wrong“; „Found An Lost“ usw. usw. Das Album bietet 100 Prozent geile Tracks die Lust auf mehr machen und vor allem die Laune auf einen richtig guten Live Gig der Jungs steigern. (michi)