PFINGSTGEFLüSTER :: Rückblick auf das Wave-Gotik-Treffen 2012

Online seit 5.07.2012

Bereits zum siebten Mal erblickt am 13.07.2012 das “Pfingstgeflüster” das Licht der Welt. Auf 92 Hochglanzseiten im DIN-A4-Format zeigt der umfangreiche Rückblick die Reichhaltigkeit, die Individualität und die außergewöhnliche Atmosphäre des Wave-Gotik- Treffens (WGT), der Stadt Leipzig und der “schwarzen Szene”.

Eröffnet wird das diesjährige Schwelgen in WGT-Erinnerungen mit einem Blick auf das “Viktorianische Picknick”, welches sich seit seiner Erstauflage 2008 nicht nur bei Menschen in prachtvollen Gewändern und festlichen Accessoires zunehmender Beliebtheit erfreut.

“Vom Zauber eines Platzes” berichtet über die Entstehung und Entwicklung des Heidnischen Dorfes und von den Träumen seines “Erfinders”.

Die Band “Hekate” feierte beim diesjährigen WGT ihr 20-jähriges Bestehen. Sänger Axel Menz plaudert über die Vorbereitungen zu einem großartigen Konzert und erinnert sich an die eigene WGT-Vergangenheit.

Traditionell folgt ein umfangreicher Beitrag über die Gäste des Leipziger Treffens mit ästhetischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Hier spiegeln sich die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten der Szene im äußeren Erscheinungsbild wider. Aber auch die vielfältigen Meinungen und Ansichten werden in ausgewählten Zitaten deutlich.

Ebenfalls als Tradition darf der Auftritt von Christian von Aster beim WGT bezeichnet werden. Bereits seit 12 Jahren begeistert er Scharen von Hörwilligen. Im Pfingstgeflüster “berichtet” er über den beschwerlichen Weg zum zertifizierten Grufti. Denn manchmal ist schwarz nicht dunkel genug.

Aus Berlin rasten “Meystersinger” nach Leipzig – fast direkt auf die Bühne. Und wieder zurück. Und rasant ist auch der Stil ihres kleinen Beitrags über ihren “Wunderbar-warm- ums-Herz-WGT-Quickie”.

Andreas Liem und Michael Küper begaben sich am Fuße der verschiedenen Bühnen auf Bilderjagd. Farbige Aufnahmen einiger der zahllosen Konzerte geben einen kleinen Ausschnitt der Stimmung jener Auftritte wieder.

Selbstverständlich darf das reichhaltige kulturelle Rahmenprogramm nicht zu kurz kommen. Die Ausstellung mit dem Titel “Boten des Todes” beinhaltete Aberglauben und deren Entstehung rund um die in früheren Zeiten aber auch teils heute noch als Todbringer geltenden Krähenvögel und  Totenkopfschwärmer. In einem Beitrag bringen die beiden Ausstellungsmacher dem Leser dunkle Mythen und wissenschaftliche Fakten näher.

Lesungen sind seit vielen Jahren ein fester und nicht wegzudenkender Bestandteil des Wave-Gotik-Treffens. Die kurzweiligen Texte der Autoren Sara Noxx, Myk Jung und Rosendorn (“Adversus”) stehen dafür exemplarisch.

Mit einem bebilderten Beitrag erfährt der wunderschöne Südfriedhof eine Ehrung. Dabei ist nicht nur das monumentale Erscheinungsbild der Krematoriumsanlage mit den Trauerhallen und dem Kolumbarium Thema. Ebenso werden historische Bezüge behandelt.

“Gott ist tot” – allzu oft wird Friedrich Nietzsche auf dieses Rudiment eines Zitates reduziert. Ausführlicher handelt ein Artikel vom Aufenthalt des berühmten Philosophen in Leipzig und gewährt einen kleinen aber tiefen Blick auf den Menschen Friedrich Nietzsche.

Auch die bildenden Künstler, die auf der Empore des Treffen-Cafés auf dem Agra-Gelände ihre Werke präsentiert haben, finden ihre Würdigung. Vorgestellt werden die eindrucksvollen Gemälde von Christine Schuler und Alexandra Sievers, sowie ein Querschnitt durch die fotografischen Streifzüge und Projekte von Marcus Rietzsch.

Eine weitere Ausstellung präsentierte umfangreiche Dokumente über die “Arbeit” der Stasi und deren teils amüsante Vorstellungen und Erkenntnisse hinsichtlich der schwarzen Subkultur. Besondere Aufmerksamkeit schenkt ein Artikel den “Gruftis in der DDR”.

Einen schwarz-romantischen Ausklang findet der Pfingstgeflüster-WGT-Rundgang 2012 mit einem leidenschaftlichen Blick auf das Werden und Wachsen der Veranstaltung “Die Blaue Stunde”.

Erhältlich ist der Bild-Text-Band im Paperbackformat u.a. direkt beim Herausgeber über die Internetseite www.pfingstgefluester.de und per Bestellung über den Buchhandel bzw. über einige Szeneshops.

Pfingstgeflüster – das Wave Gotik Treffen 2012
Impressionen und Gedanken aus Leipzig
Erscheinungstermin: 13.07.2012
Format: DIN A4
Umfang: 92 Seiten
Preis: 8,90 Euro
ISBN: 978-3-941134-83-6

_