OTTO DIX „The Wonderful Days“ (Gothic / New Wave)

Online seit 19.11.2011

OTTO DIX

“The Wonderful Days”
(Gothic / New Wave)

Wertung: Gut

VÖ: 11.11.2011

Label: Danse Macabre

Webseite: www.myspace.com/ottodixx

OTTO DIX kenn man eher als deutschen Künstler und Maler, der aktuell seinen 120. Geburtstag feiern würde. Den gleichen Namen trägt aber auch eine russische Gothic Band, die sich nicht minder künstlerischen anmutenden Klängen widmet. Die CD beginnt mit unerwartet harten elektronischen Sounds, die aber äußerst wirkungsvoll mit einem klassisch anmutenden Gesang einen starken Kontrast zu bilden vermag. Dabei strahlt die Musik etwas sehr mystisches und geheimnisvolles aus. Weder optisch noch akustisch kann man eindeutig erkennen, ob die Stimme hinter OTTO DIX männlicher oder weiblicher Herkunft ist, könnte sich bei Michael Draw allerdings auch um einen der geheimnisumwogenden Kastraten handeln ;-). Ist allerdings auch ein bisschen anstrengend auf Dauer, dieser Stimme seine Aufmerksamkeit zu schenken und es kommt erschwerend hinzu, dass alle Texte in der russischen Heimatsprache vorgetragen werden. Aber genau diese Besonderheit macht dieses Album auf der anderen Seite auch zu etwas Besonderen, denn hier liegt sicherlich eine CD vor, die es so noch nicht gegeben hat und das ist ja heutzutage schon mal wirklich viel wert.

Postindustrial Sounds, von Violinen zerschnitten, verbunden mit klassischem Gesang und russischen Texten, das ist das Kernelement auf „The Wonderful Days“, hervorragend produziert und genau die richtige Musik wenn man mal etwas Anderes hören möchte. (michi).

_