NOVA-SPES „Leben Ist Krieg“ (Electro)

Online seit 7.09.2012

NOVA-SPES

“Leben Ist Krieg”
(Electro)

Wertung: Gut

VÖ: 07.09.2012

Label: Danse Macabre

Webseite: www.nova-spes.com

Wahrlich auffällig erscheint das Werk „Leben Ist Krieg“ von NOVA-SPES, zum Einen ist das Artwork mit dem geschundenen Gesicht nicht alltäglich und zum Anderen greift man mit Themen wie dem Burnout der geplagten Gesellschaft voll ins Schwarze der Zeitproblematik. Musikalisch orientiert sich die Band, die sich unter anderem als Support bei den THE CRÜXSHADOWS der Szene vorstellt, eher im Bereich des Electro oder des Energie starken Synthiepop.

Moderne Electro Sounds ohne allzu hohe technoide Einflüsse bietet die Basis für den Sound von Matthias Hübner, Steffen Pöhler und Peter Walter. Die oft gesellschaftskritischen Texte werden zumeist in Englisch aber auch öfters in Deutsch vorgetragen. Der Titelsong „Leben Ist Krieg“ marschiert fast im EBM Takt mit einer zuerst etwas gewöhnungsbedürftigen Stimme durch einen Text, welcher uns aus dem täglichen Dasein sicherlich nicht fremd sein dürfte. Mache Songs sind aber auch etwas bedächtiger gehalten wie das nachdenkliche „Nach vorn“ und auch etwasprechend zurückhaltender von der Beatgeschwindigkeit. Immer wieder leuchten die guten Melodien durch die Sequenzer und auch diverse Sprachsamples schaffen es immer wieder die Aussagen der Songs zu untermalen. Auf Tanzbarkeit wurde aber ebenso viel Wert gelegt und so bieten sich jede Menge Songs wie „Always Death“ oder „Perfect Days“. Der für mich beste und auch abwechslungsreichste Song ist “…genocide”, weil eben dieses Stück die komplette Bandbreite des Schaffens fusioniert,…straffe temporeiche Parts, gefühlvolle Momente und ein Text den man mal eben nicht nur als plakativen Müll sehen kann.

Einziges Manko ist für meinen Geschmack die etwas monoton wirkende Gesangsleistung welche emotional immer relativ steril wirkt. Soll aber nicht groß ins Gewicht fallen denn dafür gefällt mir der wirklich gelungene elektronische Sound wirklich sehr gut und erinnert an die Zeiten wo man noch nicht nur an den mächtigen Hammerschlägen aus den Lautsprechern gemessen wurde. Electro Freunde probierts mal,… (michi)

_