REVIEW

MODEL KAOS „Ghost Market“ (Gothic Future Pop)

MODEL KAOS

“Ghost Market”
(Gothic Future Pop)

Wertung: Gut

VÖ: 25.05.2012

Label: Danse Macabre

Webseite: www.myspace.com/modelkaos

„Gothic Future Pop“, so nennt die Band MODEL KAOS ihre Musik, welche uns auf ihrem Debüt „Ghost Market“ erstmals zur Verfügung gestellt wird. Die drei aus Würzburg stammenden Musiker haben es sich zur Aufgabe gemacht den elektronischen Sound der 80er mit den moderneren Gitarrensounds zu vereinen. Und siehe da, das machen sie ausgesprochen gut. Verwegene Klänge aus düsteren Elektrosounds und dunklen Gothic Gitarren fusionieren sich zu einer angenehmen Mischung die wunderbar harmoniert. Songs wie „Love Is Murderous“ haben zudem sehr eingängige Melodien, die eine tolle Atmosphäre erzeugen. Aber auch tanzbare Stücke befinden sich im Repertoire von MODEL KAOS. „The More“ bietet wirklich gute Rhythmik verbunden mit tollen Melodien was insgesamt zu einer hohen Tauglichkeit für die Floors sorgt.

Generell sind Bands wie es sie in den 90ern gab inzwischen viel zu selten geworden. Wo sind die ETERNAL AFFLICTs, wo sind die GIRLS UNDER GLASSs? Eine Band wie MODEL KAOS könnte in eben jene Lücke hinein springen sofern man solchen Bands die verdiente Aufmerksamkeit schenkt. Und da seit ihr jetzt an der Reihe, hört euch mal „Ghost Market“ an und sorgt dafür das die wahren und ursprünglichen Werte des Dark Wave wieder aufleben. (michi)