REVIEW

LORD OF THE LOST „Die Tomorrow“ (Dark Rock)

LORD OF THE LOST

“Die Tomorrow”
Dark Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 31.08.2012

Label: Out Of Line / Rough Trade

Webseite: www.lordofthelost.de

Chris „The Lord“ Harms ist mit seiner Band LORD OF THE LOST und deren dritten Album „Die Tomorrow“ wieder da. Und die Dark Rocker zeigen sich auf diesem neuen Werk wirklich sehr abwechslungsreich  und wandelbar.

„Live Today“ zu Beginn ist als Opener schon einmal sehr vom sehr wunderbaren Gesang des Sängers geprägt, der sowohl mit starkem Cleangesang aber auch mit mächtigen Growls überrascht. Alles wird von sehr kräftigen Gitarren in ein kantiges Gewand gepresst und mit netten Synthies wieder weich gespült.  Weit melodiöser ist „Die Tomorrow“, bei dem ein wahrer Hitfaktor zu vernehmen ist.

Mit diesem Sound welcher aus MANSON, OOMPH, DEATH STARS oder vielleicht sogar HIM und Konsorten zusammengepresst ist, werden LORD OF THE LOST sicherlich weiter die Erfolgsleiter hochkrabbeln. Eigentlich ja zu Recht, denn es funktioniert wirklich gut. Man nehme das grummelige „Blood For Blood“, die schmalzig schöne Ballade „See You Soon“ oder das Duett mit Ulrike Goldmann „Never Let You Go“, es wird jede Menge geboten für das romantische, aggressive oder einfach nur dunkle Musikohr. Vor allem der wandelbare Gesang ist wahrlich bemerkenswert und bietet von Sekunde zu Sekunde neue Dinge zu erlauschen.

Also kann ich diese CD wirklich ans Herz legen für jeden der dunkle Musik mag,… Macht Spaß zu hören!! (michi)