LEADER OF DOWN :: Mit unveröffentlichten Songs von Würzel und Lemmy

Online seit 31.10.2018

Ex-Motörhead Gitarrist Würzel und Bassist Tim Atkinson gründeten 2008 die Band LEADER OF DOWN und begannen in einem Londoner Studio einige Songs zu schreiben, um ihr Debüt Album aufzunehmen. Als Drummer rekrutierten sie Steve Clarke (Ex -Fastway).

Die Band nahm die ersten Songs auf, darunter auch eine überarbeitete Version des Solo Releases von Würzel “People Say I’m Crazy”. Ein Track war Lemmy auf den Leib geschrieben, sagte Würzel, der passt zu Lemmy, er sollte ihn singen und er meinte “Paradise Turned Into Dust”. Lemmy hat diesen Song 2015 in den Paramount Studios in Los Angeles eingesungen, nicht allzu lange bevor er von uns ging, in einer sehr emotionalen Session mit Tim Atkinson und Steve Clarke. Ebenfalls Lemmy mit seinem unverkennbaren Stimme auf” Laugh At The Devil”.

Video Premiere “Paradise Turned Into Dust”:

Nachdem Würzel 2011 früh verstarb, stellte die Band das Album fertig um Würzel ein letztes Denkmal zu setzen. Als Gäste konnte man auf Lemmy, Phil Campbell, Fast Eddie Clarke (der im januar 2018 leider auch verstarb), Whitfield Crane (Ugly Kid Joe), Lee Richards (ex -Godsmack), Bruce Foxton (The Jam) und Cliff Evans (Tank) zurückgreifen. Das Line Up wird bei Leader Of Down von Matt Baker (Vokal) und Gitarrist Alex Ward komplettiert.


 

_