GUILT TRIP „Feed The Fire“ (Electro / Industrial)

Online seit 31.03.2012

GUILT TRIP

“Feed The Fire”
(Electro / Industrial)

Wertung: Empfehlung

: 23.03.2012

Label: Complete Control Productions

Webseite: www.ccproductions.org

Aus Schweden sind seit je her immer wieder gute Elektrobands gekommen. Auch GUIT TRIP können sich nahtlos in die Reihe der wirklich hervorragenden Bands einreihen. Hinter diesem Bandnamen stecken die beiden M.Nilsson und K.Lindberg, die auch für das komplette Songwriting verantwortlich sind. Da wo hierzulande eher dem stumpfsinnigen Cyber Scheiß hinterher geeifert wird, werden im Hohen Norden noch die wahren Werte des Electro und Industrial verehrt.

So ist „Feed The Fire“ ein Album, das sich ganz schamlos aber trotzdem hörenswert an den kanadischen „Vancouver-Sound“ rangemacht hat. Ohne Scheiß, beim Hören dieser CD habe ich mehrfach gedacht, das hier doch ganz bestimmt FRONTLINE ASSEMBY oder SKINNY PUPPY zu Werke sind. Old School Electro und Industrial vom Feinsten! Geile Rhythmen von der ersten bis zur letzten Minuten gehen mitten ins Mark, es beginnt energisch  mit „Headplate“ und „Breathe“ welches enorm an NITZER EBB erinnert und findet mit „Inanimate“ einen coolen und lässigen Ruhepol. „Eternal Return“ ist dann wieder eine geballte Ladung aus groovenden Elektrosounds, die jedem Electrohead ein fieses Grinsen ins Gesicht zimmern dürften. Der Gesang ist zwar oft verzerrt, aber niemals zu anstrengend und zu jederzeit noch als menschliche Sprache identifizierbar. Der geilste Hammer ist „Once A Week Twice A Day“, ein treibender Kracher, den ich mir unbedingt auf den Tanzflächen der Nation wünschen würde.

Gut das Cover ist nicht grad eine Meisterleistung, aber wen interessiert das schon. Dieses Werk ist ein lückenlos geniales Album für alle diejenigen, die sich in die härtere Electro Szene der 80er und 90er Jahre zurück sehnen. Wer sich dazu zählt muss dieses Album einfach kaufen. FLA, SKINNY PUPPY, NITZER EBB,…= GUILT TRIP. (michi)


_