FURIOUS :: Authentischer Rock`n`Roll aus der heutigen Zeit

Online seit 12.04.2011

FURIOUS ist eine junge wilde Rock`n`Roll Band aus dem Liverpooler Raum, die sich nichts aus all dem modernen Müll macht, der unser tägliches Mainstreamleben verunreinigt. Roh und natürlich spielen sie im Stile der 50er und 60er Jahre ihren Rock und haben mit ihrem Debütalbum “Wreck The Hoose Juice” mächtig Eindruck hinterlassen. Grund genug, mal das eine oder andere aus den Jungs herauszuquetschen,.

Review: “Wreck The Hoose Juice” (Rock`n`Roll)

Webseites:
www.rockfurious.com
myspace.com/furiousrocknroll
facebook.com/furiousrocknroll


Hi FURIOUS, vielen Dank, dass ihr euch Zeit genommen habt um dieses Interview für unsere Seite zu machen! Wie geht es euch?

Danke, uns geht’s richtig gut! Danke, dass ihr dieses Interview mit uns macht!


Erzählt uns zuerst etwas über FURIOUS, eure History und eure Bandmitglieder!

Zuerst einmal haben wir begonnen Musik zu machen, weil wir all das hassten, was die “normalen” Kids so hörten! Wir waren drei beste Freunde in der Schule und haben Rock`n´Roll geliebt! Wir wollten die Musik wieder etwas ehrlicher und rau machen und so haben wir angefangen, in jedem lokalen Rock Club in unserer Gegend, der uns spielen lassen hat, Konzerte zu geben, und irgendwann wurden wir von Nervous Records entdeckt. Wir haben 2007 bei denen einen Vertrag unterschrieben und erleben seitdem eine großartige Zeit.

 

Was war für euch ausschlaggebend, klassischen Rock`n`Roll zu spielen, das ist nicht die Art von Musik die die meisten Leute heutzutage hören.
Genau deshalb; wir hassen die Gesellschaft und alles das, was langweilig ist! Wir hassen die Art und Weise wie jeder nach den Selben langweiligen Regeln lebt und die meisten Menschen bekommen gar nicht mit, was es noch an Musik gibt neben der, die im Radio läuft. Wir wissen nicht wie das in Deutschland ist, aber in Großbritanien ist seit den 80ern das gesamte Musik Business gestorben. Wenn du etwas spielst, das es nicht im Radio gibt, bist du als Musiker als verrückt abgestempelt. Wir wollen einfach das machen, worauf wir Bock haben und nicht das was uns die Medien vorschreiben wollen… Das wird sowieso alles von den Mods geleitet!

 

Würdet ihr nicht lieber in den 50’s oder 60´leben? Ich denke es wäre doch cool gewesen in der Zeit zu leben als der R`n`R seine beste Zeit hatte?
Yeah! Das wäre echt cool, es ist alles nicht mehr das, was es mal war! Es gibt keinerlei Begeisterung mehr in der modernen Musik. Wir würden eher die 50’s als die 60’s vorziehen, allein um Little Richard in seiner ersten Zeit schreien zu hören!


Wer sind eure größten Einflüsse und Vorbilder?

Billy Fury, Eddie Cochran, Chuck Berry, Little Richard! Da gab es so viele geniale Künstler! Fidel Castro und Bill Shankly. Wir könnten hier so viele Namen nennen! (lacht)


Welches ist euer Lieblingssong auf dem neuen Album? Erzähl mir etwas über die Geschichte hinter dem Stück!

Wir sind da so selbstkritisch. Es ist wirklich sehr schwierig, sich die eigenen Songs anzuhören, aber ‘Hang Your Head’ ist wahrscheinlich einer unserer Favoriten. Es ist einfach ein spaßiges Stück, das von haarigen Frauen und billigem Bier handelt. Halt direkt aus dem Leben gegriffen! (lacht)

Die meisten unserer Songs haben viele Slang Ausdrücke, bei denen wir uns nicht sicher sind, ob man die im Ausland auch richtig versteht? Wir können das nur hoffen!


Welche Ziele möchtet ihr in der Zukunft mit FURIOUS erreichen?

Wir wollen als Band so gut werden wie es nur geht! Wir haben Pläne, ein neues Album aufzunehmen und in Amerika auf Tour zu gehen. Wenn alles gut geht, bekommen wir im kommenden Jahr eine Anfrage für etwas ganz Großes… Also Finger kreuzen! Oder Daumen drücken, wie ihr in Deutschland sagt! Es sind aufregende Zeiten!


Könnt ihr mir etwas über die Rock´n`Roll und Rockabilly Szene in England erzählen?

Die Szene hatte ihre guten und schlechten Zeiten! Das geht so schon die ganzen letzten Jahre, so ist das halt. Da gibt es die Hardcore Anhänger die niemals aussterben, zwar gibt es immer wieder auch jede Menge Mitläufer, aber die Hardcore Rocker halten alles am Leben und sorgen dafür das alles weitergeht und immer junge Leute schließen sich dort an. Das ist gut!!


Ihr habt grade zwei Gigs in Berlin und Bremen gespielt? War es euer erster Besuch in Deutschland?

Wir hatten bereits zuvor einige Konzerte in Deutschland gespielt, diese beiden waren aber die ersten nach der Veröffentlichung unseres Albums. Wir hatten eine tolle Zeit!!

 

Was braucht ihr, um einen geilen Liveauftritt zu haben?
Ein gutes Publikum! Wenn die mitmachen und Spaß haben, fühlt es sich so an, als ob man gleich viel besser spielen kann. Manchmal ist es echt hart, mit dem Equipment von andern Leuten zu spielen und dann bekommen wir normalerweise nicht mal Zeit für einen richtigen Soundcheck, das wäre auch mal hilfreich, aber ein gutes Publikum ist das wichtigste!

 

Was glaubt ihr ist der Grund für den momentanen Rockabilly Boom, den wir aktuell in Deutschland beobachten können? Ist in England ähnliches zu beobachten?
Das scheint eine Mode Erscheinung in England zu sein. Du kannst eine Menge Leute in den entsprechenden Klamotten herumlaufen sehen und die Mädels sehen aus wie die 50er Jahre Pin-Up Girls, aber die gehören nicht wirklich in diese Musikszene. Wir können nicht für die deutsche Szene sprechen, aber in England ist das so. Wenn die Mode einige Leute in die Rockabilly Szene bring,t ist das ´ne coole Sache. Aber was wissen wir schon?

 

Habt ihr ein paar heiße Tipps für uns, welche Bands wir unbedingt kennen lernen sollten?
Darrel Higham, er ist brilliant! Du solltest dir auch Brian Setzer’s ‘Ignition’ Album anhören, alles von Carl Perkins und Eddie Cochran, Crazy Cavan und es gibt noch so viele originale Rockabilly Akts, die du dir anhören solltest! …The Town Rebels sind eine sehr gute deutsche Band! Wenn du mal die Gelegenheit hast, solltest du dir die unbedingt mal anschauen!

 

Wenn ihr eine Zeitreise machen könntet, welche leider nicht mehr unter uns weilenden Musiker aus der Vergangenheit würdet ihr für ein Livekonzert einladen?
Carl Perkins, Eddie Cochran, Gene Vincent , Billy Fury, Screaming Lord Sutch, …auch hier gibt es so viele großartige Sänger! (lacht) Ich hätte so gern mal Eddie Cochran live erlebt. Ich glaube, dass sich seit Eddie die Musik nicht mehr groß verbessert hat.

 

Was würdet ihr machen wenn ihr einen Tag lang König von England wärd?
Amerika erobern und es zurücknehmen!

 

Ok, vielen Dank für eure coolen Antworten und ich wünsche euch viel Erfolg und weiterhin viel Spaß beim Musik machen. Ich werde euch im Auge behalten und hoffe man sieht sich mal wieder! Und jetzt habt ihr noch ein bisschen Platz um eure Fans in Deutschland zu und die Leser vom Amboss-Mag zu grüßen.

Vielen Dank für all eure Unterstützung! Wir wissen das wirklich zu schätzen! Wenn wir das Glück haben eine Anfrage zu bekommen, um wieder in Deutschland zu spielen hoffen wir, dass wir uns dann sehen!


So, und da die Band uns gebeten hat das Interview für die zahlreichen englischsprachigen Fans in der Originalsprache mit zu veröffentlichen, haben wir das natürlich auch getan… also bitte sehr!


Hi Furious thank you for taking time to make an interview for our magazine! How are you?

We’re really well thanks! Thank you for talking with us!


Please tell me something about FURIOUS, the history and the members of the band?

Basically we started the band because we hated everything the ‘normal’ kids were listening to! We were three best mates in school and just loved rock n roll! We wanted to get the music a bit of justice so we started playing in any local dive that’d have us and somehow we got noticed by Nervous Records. We signed a deal in 2007 and we’ve been having a great time ever since.


What was crucial for you to make classic Rock`n Roll? It´s not the style of music the most people hear today!

That’s the thing; we hate society and everything that is boring! We hate the way everyone lives by the same boring rules and most people can’t see past the music on the radio. Real music has been lost in the last 30 years. We don’t know what it’s like in Germany but since the 80’s the whole music business has died in Britain. If you play anything that is not on the radio, you’re weird. We just do what we want, not what the media tries to tell us… It’s all run by mods anyway!


Would you rather live in the 50’s or 60´s? I think it´s cool to live in the time where the R`n`R have its best time?

Yea! That would have been cool, it’s not the same anymore is it! Theres no excitement in modern music. We’d rather the 50’s than the 60’s though, just to hear Little Richard screaming for the first time!


Who are your influences or role models?

Billy Fury, Eddie Cochran, Chuck Berry, Little Richard! There’s sooo many great artists! Fidel Castro and Bill Shankly.. we could just name loads of people here! (laughs)


Which is your favorite song on your new album? Please tell me the story of this song!

We’re so critical It’s really hard to listen to any of our own songs but ‘Hang Your Head’ is probably one of our favourites. It’s just a fun song about hairy women and cheap beer. A lot like life! (laughs) Most of our songs have slang words too, we’re never quite sure if people will understand it abroad? We can only hope!


What are the targets you want to reach with FURIOUS in future?

We just want to become the best band we can be! We have plans to record a new album and in a few months we’re going on tour in America. If it goes well we’ll be asked back next year for something much bigger… So fingers crossed! Or squeeze your thumbs as you do in Germany! It’s exciting times.


Can you tell me something about the Rock´n`Roll and Rockabilly scene in England?

It has its good times and bad! It’s been going for years so thats gonna happen. Its got a hard core following that will never die out, there are a lot of plastics about these days but the hard core rockers keep the real stuff going and more young people keep coming in. It’s good!


You just played two gigs in Berlin and Bremen? Was it your first time in Germany?

We’ve played a few gigs in Germany before but this was the first time since our album was released. We had a great time!


What do you need to have a great Live gig?

Just a good crowd! If they’re up for it, we feel like we can play better. Sometimes it is hard to play abroad with other people’s equipment and we don’t normally get a sound check, so that would help but a good croud is the main thing.


What do you think are the reasons for the rockabilly boom we can see in Germany? You have the same in England?

It seems to be a fashion thing in Britain. You see loads of people walking around in the gear and girls looking like 50’s pin ups but they’re not really into the music. We can’t speak for Germany but that is what it’s like in Britain. If the fashion turns a few people onto rockabilly it’s a good thing but what do we know?


Can you give us a recommendation about bands we must get to know?

Darrel Higham, he’s brilliant! You should listen to Brian Setzer’s ‘Ignition’ album, everything by Carl Perkins and Eddie Cochran, Crazy Cavan and there’s loads of original rockabilly artists you’ve got to hear! …The Town Rebels are a great German band! If you get the chance you should go and see them!


If you could make a journey through time, which deceased musicians you what to meet for making a gig?

Carl Perkins, Eddie Cochran, Gene Vincent , Billy Fury, Screaming Lord Sutch, …we’re going to have loads of singers here! (laughs) Just to have seen Eddie Cochran live, that would have been amazing! I don’t think music has improved in any way since Eddie.


What would you do if you are the king of England for one day?

Invade America and take it back!

Ok thank you for your great answers and I wish you lot`s of success and fun by making music! I keep an eye on you and I hope we talk again next time! And now here is your space to say anything to your German fans and the audience of Amboss-Mag.de:

Thanks for all your support over there! We really appreciate it! If we’re lucky enough to be asked back to play in Germany, we hope to see you there!.

_