EMPFEHLUNG, REVIEW

FRAGILECHILD „Pulse Of Life“ / “Fragile Child” SCD (Elektro)

FRAGILECHILD

“Pulse Of Life”
“Fragile Child” SCD
(Dark Elektro)

Wertung: Gut

VÖ: bereits erschienen

Label: Schönklang

Webseite:fragilechild-official.de

Da sind sie wieder, die fleißigen bayrischen Jungs, die dem guten alten Düster-Elektro wieder neues Leben einhauchen. Kürzlich hatte ich bereits die Vorab Single „Ways Of Redemption“ und die 4-Track Promo zum „Pulse Of Life“ Album positiv besprochen. Nun habe ich das ganze Album und zusätzlich noch die nagelneue Single „Fragile Child“, die eigentlich als Bonus CD geplant war und nun doch als separate Veröffentlichung erscheint.

Wie schon mehrmals in vorherigen Reviews angesprochen haben es sich FRAGILECHILD auf den guten, alten Dark Elektro spezialisiert, was man auch Anno 2012 auf der neuesten Veröffentlichung hören kann. „Inception“ ist eine stimmungsvolle düstere Einleitung  für das vorab schon bekannte „Ways Of Redemption“, das mit seinem Mix aus Elektro und Gitarren eben mal so den ganzen Harsch Elektro Müll der letzten Zeit aus dem Gedächtnis wischt. Hier sind gute und eingängige Rhythmen wichtig, die Melodien  und der Gesang von Dennis K. bieten weitere gute Abwechslungen und so entsteht ein Gesamtbild, welches zeigt, dass man sich hier wirklich Mühe am Ganzen gegeben hat. Auch „Deep Inside“ und der Titelsong „Pulse Of Life“ sind Stücke, die zum einen durch den bösen Gesang aber auch durch die strammen Gitarren sehr aggressiv wirken, allerdings durch die Synthiemelodien immer ein beruhigendes und eingängiges Element bekommen haben. FRAGILE CHILD können aber auch ganz andere Töne erklingen lassen, denn mit „Perception“ bieten sie einen Song, der rein akustisch ist und die Band von einer ganz anderen Seite zeigt. Mit „Don’t Hold Me Back“ gibt es auch eine schöne Ballade, die eine sehr verzweifelte und traurige Aura erschafft.  Ein sehr schöner und eingängiger Song ist „Escape“, bei dem die ehemalige Blutengel Sängerin „Stefanie Weingarten“ die Vocals übernommen hat.

Die Single CD, die ursprünglich als Bonus geplant war enthält drei weitere neue Songs. Ein Instrumentales Stück „Forever“ , die Single Version des sehr straffen Tracks „Fragile Child“ und das fast EBM lastige „Wherever You Are“, dass fast im Front 242 Stil beginnt bevor die FRAGILECHILD typischen Gitarren einsetzen.

Diese Band schafft es das Wesentliche an schwarzer Elektronischer Musik wieder zum Leben zu erwecken. So will ich das hören und nicht anders. Jeder der ähnlich denkt, sollte sich die Musik dieser Band unbedingt mal anhören.