FILM+HÖRSPIEL

FILM “King Cobra” (Tier Horror)

Originaltitel: King Cobra

Herstellungsland: USA 1998

Verkaufsdatum: 30.05.14

Wertung: Geht so

Regie: David & Scott Hillenbrandt

Darsteller:Pat Morita, Hoyt Axton, Kasey Fallo, Joseph Ruskin, Courtney Gains

FSK: ab 12

Studio: Paragon Movies

Genre: Tier Horror

 

Inhaltsangabe:

Durch eine Explosion in einem Versuchslabor kann Seth ausbrechen. Seth ist eine durch Genkopplung geschaffene Kreuzung aus einer afrikanischen Königskobra und einer Diamantklapperschlange. Zwei Jahre später ereignen sich in der friedlichen Kleinstadt Fillmore mehrere Todesfälle durch eine riesige Giftschlange. Durch eine Anfrage des ansässigen Arztes, Dr. Brad Kagen, erfährt Dr. Irwin Burns, der dieses Monster geschaffen hat, von den Vorkommnissen. Er ruft den führenden Herpetologen Nick Hashimoto zur Hilfe. Die Jagd auf die todbringende Riesenschlange ist eröffnet, doch der Schlangenexperte will …

Meinung / Fazit: auf die Länge kommt’s an

Na na na, da hat man sich die Werbeslogan bei Frauenspielzeug abgeguckt…. “30 Meter Purer Horror” oder “Härter als Anaconda” haben doch eindeutig das Potential an andere Dinge zu denken…

Das was der Film bietet ist allerdings nur wenig aufregend denn dieser Ende der 90er Jahre hergestellte Film scheint eher fürs Nachmittagsprogramm ausgelegt zu sein. Die Story ist gewohnt, der Mensch pfuscht im Labor herum und kreuzt zwei der giftigsten Schlangenarten. Im Labor geht etwas schief und das Vieh entkommt und verbreitet in der Freiheit jede Menge Angst und Schrecken.

Die Darsteller sind ordentlich, allerdings auch ganz bestimmt nicht Preis verdächtig. Auch die Schlange kann sich sehen lassen. Was man bei heutigen Low Budget Filmen digital ins Bild kleben würde ist hier zumindest noch ein “echter” Körper. Was leider gänzlich fehlt ist ein brauchbarer Gewalt oder Ekelfaktor. Alles kills der Schlange sind gänzlich unspektakulär und verbreiten alles, aber keine Spannung. Daher kann ich den Werbesatz “Härter als Anaconda” auch nicht wirklich nachvollziehen.

Somit ist der Film nur für absolute Tierhorror Freunde, wobei ich den Horror vergebens gesucht habe. (michi)