REVIEW

EREB ALTOR “Vargtimman” (Epic Pagan Metal)

EREB ALTOR

“Vargtimman”
(Epic Pagan Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 14.01.2021

Label: Hammerheart Records

Webseite: Homepage / Facebook

EREB ALTOR lassen das neue Jahr 2022 sehr episch mit ihrem neuen Album “Vargtimman” beginnen. Die nordisch-mythologische Thematik bestimmt die Lyrics, die verpackt wird in hymnischen Pagan Metal. Gleich der Opener “I have the Sky” eröffnet das etwas mehr als 40 Minuten andauernde Werk in bester BATHORY Manier – das beste Stück des Albums lädt gleich zu Beginn zum Weiterhören ein. Im folgenden Titeltrack bleibt die Erhabenheit vom Anfang, es wird aber etwas rauer und schroffer durch den Einsatz mehr krächzender Vocals. “Fenris” als dritter Track schlägt in eine ähnliche Kerbe wie die Vorgänger, dere Klargesang bekommt mehr Raum, die Musik tritt teilweise etwas in den Hintergrund. “Rise of the Destroyer”, der Titel lässt es fast schon erahnen, drückt etwas mehr auf die Tube, und mehr Tempo ergibt auch Gleichzeitig mehr Härte. Es geht wilder zu.

In diesem musikalischen Rahmen bewegt sich das gesamte Album und dürfte damit jedem Freund epischer Metal Mucke mit Tendenzen zu alten BATHORY Alben ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Auch wenn der Opener aus meiner Sicht das beste Stück ist, bietet auch der Rest guten Hörgenuss für Genrefans. (eller)