CEROSITY “Ashes Of Faith” (Death Metal)

Online seit 10.10.2017

CEROSITY

“Ashes Of Faith”
(Death Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 01.07.2017

Label: BH Records

Webseite: Facebook, Myspace

Irgendwie kann man auf dem VIP/Presse-Camping des Party.San immer wieder gute Death Metal Bands kennenlernen. In unserer Liste waren bis jetzt Humiliation, Lifeless, Cryptic Brood und Rebaelliun. Dieses Jahr haben sich die Mallorquiner von CEROSTIY in die Liste mit eingereiht, dessen Sänger Edgar direkt neben uns mit seinem Kumpel zeltete.
Natürlich hat Edgar mir was in die Hand gedrückt, natürlich habe ich es mir angehört, natürlich werde ich es besprechen. Auf geht´s:

Auf der Hülle ein Sticker: CEROSITY, Death Metal from Majorca, Spain.
Ein wirklich gutes Cover, wie ich finde, ziert die 2. EP der Deather aus Palma. EP Nummer 1 liegt 6 Jahre zurück und passt vom Cover so gar nicht zu dem was ich auf „Ashes Of Faith“ höre. Eine homogene Mischung aus amerikanischem und mitteleuropäischem Death in seiner Hochphase. Immer wieder kommen mir Assoziationen zu bestimmten Bands, aber keine ist so prägnant, dass ich behaupten könnte hier oder dort klinge man sehr nach X oder Y!
Nach einem stimmungserzeugenden Intro folgen 4 Songs, sodass wir am Ende der 5 Tracks auf gute 17 Minuten Laufzeit kommen.
Die Produktion holt hier einiges zusätzlich raus.
Die Gitarren sind schön erdig mit einem guten Grad an Verzerrung und da passiert auch einiges auf dem Brett!
Das Schlagzeug klingt organisch, baut Druck auf und ist abwechslungsreich in seiner Anwendung.
Der Bass ist hörbar, steht aber nicht zu sehr im Vordergrund.
Und Sänger Edgar macht hier einen wirklich guten Job und das schreibe ich jetzt nicht um ihm einen Gefallen zu tun, sondern weil es wirklich so meine.
Die Stimme ist herrlich tief, nicht zu weit in den Vordergrund gemischt und auch variabel in ihrem Einsatz.

Grad auf Festivals bekomme ich ja des Öfteren Demos zugesteckt, aber von dieser hier bin ich wirklich positiv überrascht worden, weiter so… (hendrik)

_