BUCH – Ransom Riggs “Die Stadt der besonderen Kinder”

Online seit 28.11.2016

stadtRansom Riggs

“Die Stadt der besonderen Kinder”
(Fantasy)

Wertung: Gut

VÖ: 01.09.2016

Label: Knaur TB

ISBN-10: 3426517183

ISBN-13: 978-3426517185

 

 

 

Inhaltsangabe:

Die Fortsetzung von “Die Insel der besonderen Kinder” von Bestseller-Autor Ransom Riggs.
Mit Müh und Not konnten Jakob und die besonderen Kinder aus der Zeitschleife, der Insel Cairnholm, vor ihren Feinden fliehen. Nun sind sie im England der 1940er Jahre gestrandet, immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht mehr in ihre Menschengestalt verwandeln kann. Um Miss Peregrine zu retten, brauchen die Kinder eine andere Magierin. Gerüchteweise lebt eine in London, und so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt. Dort angekommen, finden sie schließlich Miss Wren und glauben schon, gerettet zu sein. Doch ausgerechnet hier, in ihrer vermeintlichen Zuflucht, erwartet sie der größte Verrat.

Die Reise geht weiter

Mit “Die Insel der besonderen Kinder” hat der Autor Ransom Rggs einen Bestseller geschrieben, zu dem schnell auch ein bildgewaltiger Kinofilm folgte. Nun wird die Geschichte von Jakob und seinen Freunden weitererzählt, die Miss Peregrine beim Finale des ersten Buches retten konnten. Doch die ist nun verletzt und somit in der Gestalt als Vogel gefangen. Um ihr zu helfen begeben sich Jakob und seine neuen Freunde auf spannende Abenteuer durch die unterschiedlichsten Zeitschleifen. Diese Reise führt sie in phantastische neue Welten voller spannender Charaktere und Umgebungen. So erleben wir tierische Phantasie Welten, buntes Zigeunertreiben und natürlich werden auch bisher unbekannte besondere Kinder entdeckt. Der Weg führt die Gruppe letztlich in das vom Krieg gebeutelte London, wo sich die besonderen Kinder die Hilfe einer Magierin erhoffen, um Miss Peregrine zu retten. Doch was sie finden ist nicht das was sie sich erhofften…

Das Buch ist stilistisch wieder sehr einfach lesbar und zumindest zu Beginn definitiv als Jugendbuch einzustufen. Wie schon im ersten Buch gibt es auch dieses Mal unzählige sehr schöne Bilddrucke der Charaktere und Landschaften im Buch. Aber auch die Worte sind sehr bildlich geschrieben, sodass man beim Lesen schnell im Geiste seine eigene atmosphärische Welt erschaffen kann. Vor allem die Welt der Tierwesen ist sehr plastisch beschrieben und ragt aus der Geschichte heraus. Aber auch die dunklen Kriegsszenarien beschreiben die Grausamkeiten des 2.Weltkrieges sehr detailliert. Die frühe Leichtigkeit der Erzählung wird im zweiten Teil der Geschichte jäh unterbrochen wenn der Autor zum Beispiel einige Charaktere sterben lässt. Dies ist sehr emotional und traurig in Worte gefasst, sodass man auch mal eine Träne verdrücken kann. Doch gerade dieses Wechselbad der Gefühle zeichnet dieses Buch aus und steigert die Neugier auf den dritten Teil “Die Bibliothek der besonderen Kinder” noch bevor man diesen zweiten Teil beendet hat.

Wer den ersten Teil mochte wird sicherlich auch von dieser Fortsetzung nicht enttäuscht sein. Genauso macht das Buch neugierig auf eine Weiterführung der Geschichte um Jakob und die besonderen Kinder. Bleibt abzuwarten und zu hoffen ob wir diese Geschichte auch im Kino weiter verfolgen können. Das Potenzial dafür besteht. (michi)

_