BROKEN EGO “Avenue To Wonderland” (Elektro Rock)

Online seit 23.12.2018

BROKEN EGO

“Avenue To Wonderland”
(Elektro Rock)

Wertung: Geht so

VÖ: 09.11.2018

Label: Echozone

 

Hinter dem Bandnamen BROKEN EGO steckt der aus Wien stammende Musiker Chris Ego. In der Vergangenheit war man noch deutlich düsterer unterwegs, anno 2018 hat man doch alles an Gothic Image abgelegt und bewegt sich eher im quitsch bunten Elektro Pop Bereich. Das bestätigt allein schon der Blick auf das äußerst kitschige Cover dieser CD.

Die Musik steuert mit voller Kraft Richtung Kitsch Elektro Pop, der voll auf Eingängigkeit und easy-tanzbarer Rhythmen zielt. Die Gitarre hat hier nur eine begleitende Scheinfunktion und sorgt mehr für eine rosarote Begleitung als für kraft-strotzende Führungseigenschaften.

Mit so viel positiver musikalischer Energie komme ich nur schwer klar und das obwohl ich den 80er Jahre New Wave sehr schätze. Wo kommen bloß all die “clap your hands” Sounds her? Die Musik von BROKEN EGO ist mit eine Spur zu Happy und viel zu bunt. Möchte nicht sagen das man ein schlechtes Produkt abgeliefert hat, allerdings bin ich hier der völlig falsche Adressat. (michi)

_