ARZT + PFUSCH „Lictor Evaporated“ (Electro)

Online seit 3.03.2012

ARZT + PFUSCH

“Lictor Evaporated”
(Electro)

Wertung: Geht so

VÖ: 2011 erschienen

Label: Complete Control Production

Webseite: www.arztpfusch.com

Erstmals bekam ich 1999 dieses Dänische Electro-Noise Projekt zu Gehör. Das Album „Warum“ war eine wahre Pracht. Bösartige, gallertartige Hardcorebeats und fast eklig verzerrte Voices haben den Sound von ARZT + PFUSCH ausgezeichnet. Danach aus den Augen und Ohren verloren, und so ist es nun doch überraschend, dass ich mit „Lictor Evaporated“ nun ein recht neues Werk dieser Band vor mir habe.

Das Werk beginnt mit  „Fall Of An Empire“ mit einem recht zähflüssigen, fast ruhigen Electrostück, welches allerdings durch ziemlich stark gezerrte Voices an Härte gewinnt. Das zweite Stück „Flaesh Mangler“ erinnert mich schon stark an die späteren WUMPSCUT Sachen, rhythmisch, leicht noisig und durch eine klassisch anmutende Elemente ausgewertet. Erst beim vierten Song „Mars Pattern II“ kommt erstmals ein erhöhter Aggressionslevel auf, der sich biestig, stampfned und rücksichtslos aus den Lautsprechern arbeitet allerdings nicht unbedingt überraschende Innovationen bietet.

Tja und was gibt es sonst noch? Leider nicht viel. Irgendwie bleiben die Songs über die gesamte Laufzeit im mittleren Tempobereich ohne sich auffällig zu verhalten. Ähnlich bieder wie sich leider inzwischen auch WUMPSCUT nur noch zeigt, schaffen es auch ARZT + PFUSCH nicht wirklich zu begeistern. Ein solides Routinewerk, aber auch nicht mehr. Für mich leider enttäuschend und wenig aufregend. (michi)

_